Wenn Sie eine Enterprise-Lizenz nutzen, können Sie NSX Advanced Load Balancer als Datenquelle in vRealize Network Insight hinzufügen.

Voraussetzungen

  • Sie müssen die folgenden Informationen überprüfen:

  • Sie müssen Zugriff auf die NSX Advanced Load Balancer-APIs haben.
  • Sie müssen mindestens über Lesezugriff auf die folgenden Gruppen und Ressourcen verfügen:
    Gruppe Ressource
    Anwendung
    • Virtueller Dienst
    • Pool
    • Poolgruppe
    Vorgänge
    • Warnkonfiguration
    • Warnung
    Infrastruktur
    • Cloud
    • Dienstmodul
    • Dienstmodulgruppe
    • VRF-Kontext (Virtual Routing Framework)
    Administration
    • Systemeinstellungen
    • Controller
    Konten
    • Benutzer
    • Rollen
    • Mandant
    Profile Analyseprofile

    In NSX Advanced Load Balancer wird die Autorisierung eines Benutzerkontos basierend auf der Kombination von Rollen und Mandanten entschieden. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation NSX Advanced Load Balancer.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf Einstellungen > Konten und Datenquellen.
  2. Klicken Sie auf Quelle hinzufügen.
  3. Wählen Sie unter Lastausgleichsdienste die Option NSX Advanced Load Balancer aus.
  4. Geben Sie auf der Seite „Neues NSX Advanced Load Balancer-Konto oder Quelle hinzufügen“ die folgenden Details an:
    Option Aktion
    Collector-VM Wählen Sie eine Collector-VM aus dem Dropdown-Menü aus.
    IP-Adresse/FQDN Geben Sie die IP-Adresse oder die FQDN-Details des NSX Advanced Load Balancer-Clusters oder -Controllers ein.
    Benutzername Geben Sie den Benutzernamen ein.
    Kennwort Geben Sie das Kennwort ein.
  5. Klicken Sie auf Validieren.
  6. (Optional) Geben Sie im Textfeld Spitzname einen Spitznamen ein.
  7. (Optional) Fügen Sie im Textfeld Hinweise bei Bedarf einen Hinweis hinzu.
  8. Klicken Sie auf Absenden.

Ergebnisse

Nach dem Hinzufügen der Datenquelle dauert es einige Zeit, bis die NSX Advanced Load Balancer-Details angezeigt werden, z. B. die Integration mit NSX-T.

Um eine Suche auf NSX Advanced Load Balancer-Einheiten durchzuführen, verwenden Sie die Abfragezeichenfolge NSX-ALB Data Source.