Wenn Sie in der Liste „Alle Warnungen“ auf eine Warnung klicken, werden die Warnungsinformationen auf der rechten Seite angezeigt. Zeigen Sie die Warnungsinformationen an, um die Symptome, die die Warnung ausgelöst haben, sowie Empfehlungen zur Behebung des zugrundeliegenden Problems zu sehen und die Ursache der Warnung zu beheben.

So zeigen Sie die Warnungsinformationen an

  • Klicken Sie im Menü auf Warnungen. Klicken Sie in der Warnungsliste auf eine Warnung.
  • Klicken Sie im Menü auf Umgebung, und wählen Sie anschließend eine Gruppe, ein benutzerdefiniertes Datencenter, eine Anwendung oder ein Bestandsobjekt aus. Klicken Sie auf das Objekt und dann auf die Registerkarte Warnungen.
  • Wählen Sie im Menü „Suchen“ aus, und ermitteln Sie das gewünschte Objekt. Klicken Sie auf das Objekt und dann auf die Registerkarte Warnungen.

Die Warnungsbeschreibung wird ausgeblendet, wenn Sie die Warnungsinformationen öffnen. Klicken Sie auf Beschreibung anzeigen, um die Beschreibung der Warnung anzuzeigen. Zeigen Sie die Zeitstempel unter dem Warnungstitel an, um zu sehen, wann die Warnung gestartet und wann sie aktualisiert wurde.

Registerkarte „Warnungsdetails“

Abschnitt Beschreibung
Empfehlungen Ansichtsempfehlungen für die Warnung. Klicken Sie auf < oder >, um durch die Empfehlungen zu blättern. Um die Warnung zu beheben, klicken Sie auf die Schaltfläche Aktion durchführen, wenn diese angezeigt wird.
Andere Empfehlungen Reduzieren Sie den Abschnitt, um zusätzliche Informationen anzuzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter den Links im Abschnitt benötigen Sie weitere Informationen?. Dort finden Sie auch zusätzliche Metriken, Ereignisse oder andere Details, die als Link angezeigt werden.
Symptome Zeigen Sie die Symptome an, durch die Warnung ausgelöst wird. Reduzieren Sie jedes Symptom, um zusätzliche Informationen anzuzeigen.
Fehlerbehebung mit Protokollen Öffnet die Registerkarte Protokolle in der Workbench für die Fehlerbehebung mit dem aktuellen Objekt im Kontext. Zeigt Protokolle ab 15 Minuten vor Auslösung der Warnung an.
Notizen Geben Sie Ihre Notizen zur Warnung ein, und klicken Sie dann auf Senden, um die Notiz zu speichern.
Schließen Klicken Sie auf das X-Symbol, um die Registerkarte „Warnungsdetails“ zu schließen.

Registerkarte „Zugehörige Warnungen“

Unter Zugehöriger Geltungsbereich auf der rechten Seite sehen Sie die Objekte auf einer Ebene über und unter dem Objekt, für das die Warnung ausgelöst wurde. Diese Topologie ist festgelegt. Sie können den Geltungsbereich auf der Registerkarte Zugehörige Warnungen nicht ändern.

Auf der rechten Seite können Sie Folgendes sehen:
  • Ob die gleiche Warnung in den letzten 30 Tagen für das Objekt ausgelöst wurde. Dies hilft Ihnen zu verstehen, wenn es sich um ein wiederkehrendes oder um ein neues Problem handelt.
  • Ob die gleiche Warnung in den letzten 30 Tagen auf anderen Peers in derselben Umgebung ausgelöst wurde. Auf diese Weise können Sie eine schnelle Peer-Analyse durchführen, um zu verstehen, ob andere vom selben Problem betroffen sind.
  • Alle Warnungen, die in der aktuellen Topologie ausgelöst wurden. Auf diese Weise können Sie untersuchen, ob andere Warnungen in der Umgebung vorliegen, die sich auf den Systemzustand des Objekts auswirken.

Registerkarte „Potenzielle Anhaltspunkte“

Auf der Registerkarte Potenzielle Anhaltspunkte finden Sie mögliche Hinweise für das Problem, um die Hauptursache zu verstehen und zu isolieren. Auf dieser Registerkarte werden Ereignisse, Eigenschaftsänderungen und abweichende Metriken angezeigt, die potenziell für die Warnung relevant sind. Der Zeitraum und der Geltungsbereich sind festgelegt. Um den Geltungsbereich oder den Zeitraum zu ändern und das Problem weiter zu untersuchen, klicken Sie auf Workbench starten. Dadurch wird die Fehlerbehebungsoberfläche ausgeführt.

Der Zeitraum, der auf der Registerkarte „Potenzielle Anhaltspunkte“ angezeigt wird, beträgt zwei Stunden und dreißig Minuten vor dem Auslösen der Warnung. vRealize Operations Cloud sucht nach potenziellen Hinweisen in diesem Zeitbereich.