Sie werden feststellen, dass Amazon Web Services (AWS), Google Cloud, IBM Cloud und Microsoft Azure standardmäßig in vRealize Operations Cloud enthalten sind. Darüber hinaus können Sie mithilfe einer vRealize Operations Cloud-Standardvorlage Ihren eigenen Cloud-Anbieter hinzufügen.

Sie können den neuen Cloud-Anbieter gemäß der vRealize Operations Cloud-Standardvorlage konfigurieren und ein Migrationsszenario durchführen. Die vRealize Operations Cloud-Vorlage enthält Datenpunkte für vCPU, CPU, RAM, Betriebssystem, Region, Planungsfrist, Speicherort und den integrierten Instanzspeicher. Wenn Sie einen Cloud-Anbieter hinzufügen, müssen Sie diese Werte angeben. Das Ergebnis des Migrationsszenarios hilft Ihnen einzuschätzen, welche Kosteneinsparungen Sie mit Ihrem Cloud-Anbieter im Vergleich zu den Standard-Cloud-Anbietern erzielen würden.

Sie können die Preisliste für die neuen Cloud-Anbieter und Standard-Cloud-Anbieter bearbeiten. Allerdings können Sie die Standard-Cloud-Anbieter nicht löschen.