Möglicherweise möchten Sie ein Objekt hinzufügen, indem Sie seine Informationen an vRealize Operations Cloud liefern. Beispielsweise können einige Lösungen nicht alle Objekte erkennen, die möglicherweise überwacht werden. Für diese Lösungen müssen Sie entweder die manuelle Erkennung verwenden oder das Objekt manuell hinzufügen.

Wenn Sie ein einzelnes Objekt hinzufügen, geben Sie spezifische Informationen darüber an, einschließlich des für die Herstellung der Verbindung zu verwendenden Adaptertyps und der Verbindungsmethode. Ein vSAN-Adapter kennt z. B. den Standort der vSAN-Geräte nicht, die Sie überwachen möchten.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass ein Adapter für das Objekt, das Sie hinzufügen möchten, vorhanden ist. Siehe Installieren optionaler Lösungen in vRealize Operations Cloud

Stellen Sie sicher, dass ein Adapter für das Objekt, das Sie hinzufügen möchten, vorhanden ist. Weitere Informationen finden Sie im vRealize Operations CloudBereitstellungs- und Konfigurationshandbuch für vApp.

Hinweis: Objekte, die über eine API zu vRealize Operations Cloud hinzugefügt wurden, benötigen eine OSI-Lizenz pro Objekt.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Menü auf Verwaltung, und wählen Sie dann im linken Fensterbereich Konfiguration > Bestandsliste aus.
  2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Pluszeichen.
  3. Verwenden Sie das Themen-Menü, um alle Felder aufzuklappen und die benötigten Informationen zu erhalten.
    Option Beschreibung
    Anzeigename Geben Sie einen Namen für das Objekt ein. Geben Sie z. B. vSAN-Host1 ein.
    Beschreibung Geben Sie eine beliebige Beschreibung ein. Geben Sie z. B. vSAN-Host mit vSAN-Adapter überwacht ein.
    Adaptertyp Wählen Sie einen Adaptertyp aus. Wählen Sie z. B. vSAN-Adapter aus.
    Adapterinstanz Wählen Sie eine Adapterinstanz aus.
    Objekttyp Wählen Sie einen Objekttyp aus. Für einen vSAN-Adapter können Sie vSAN-Host auswählen. Wenn Sie den Objekttyp auswählen, ändert sich die Auswahl im Dialogfeld, um von Ihnen angegebene Informationen aufzunehmen, damit vRealize Operations Cloud den ausgewählten Objekttyp finden und eine Verbindung zu ihm herstellen kann.
    Host-IP-Adresse Geben Sie die IP-Adresse des Hosts ein. Geben Sie z. B. die IP-Adresse von vSAN-Host1 ein.
    Portnummer Übernehmen Sie die Standard-Portnummer oder geben Sie einen neuen Wert ein.
    Anmeldedaten Wählen Sie die Anmeldedaten aus oder klicken Sie auf das Pluszeichen, um neue Anmeldedaten für das Objekt hinzuzufügen.
    Erfassungsintervall Geben Sie das Erfassungsintervall in Minuten ein. Wenn Sie beispielsweise erwarten, dass der Host alle 5 Minuten Leistungsdaten generiert, legen Sie das Erfassungsintervall auf 5 Minuten fest.
    Dynamische Schwellenwerte. Übernehmen Sie die Standardeinstellung „Ja“.
  4. Klicken Sie auf OK, um das Objekt hinzuzufügen.

Ergebnisse

"vSAN-Host1" wird in der Bestandsliste als Host-Objekttyp für den vSAN-Adaptertyp angezeigt.

Nächste Maßnahme

Wenn Sie ein einzelnes Objekt hinzufügen, beginnt vRealize Operations Cloud erst dann Metriken für das Objekt zu erfassen, wenn Sie die Datenerfassung aktivieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Bestandsliste: Liste von Objekten.

Für jedes neue Objekt weist vRealize Operations Cloud Tag-Werte für seinen Collector und dessen Objekttyp zu. In manchen Fällen möchten Sie möglicherweise andere Tags zuweisen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erstellen und Zuweisen von Tags.

Für jedes neue Objekt weist vRealize Operations Cloud Tag-Werte für seinen Collector und dessen Objekttyp zu. In manchen Fällen möchten Sie möglicherweise andere Tags zuweisen.