In vRealize Operations Cloud wird eine neue globale Eigenschaft, der Deckfaktor für die Clusternutzung, eingeführt. Mit dem Deckfaktor für die Clusternutzung können Sie die Obergrenze angeben und den Basissatz für einen Cluster berechnen.

Sie können den Deckfaktor nur dann verwenden, wenn die Berechnung der Basissatzkosten mit der Methode für die tatsächliche Clusternutzung erfolgt. Nachdem Sie den Wert für die Obergrenze festgelegt haben, wird der Wert für die tatsächliche Nutzung des Clusters auf das nächste verfügbare Mehrfache der Obergrenze aufgerundet. Wenn die Obergrenze 0 beträgt, ist die erwartete Nutzung gleich der tatsächlichen Nutzung. Wenn die Obergrenze 20 beträgt, wird diese nicht als Sonderfall betrachtet. Die tatsächliche Nutzung wird auf das nächste Vielfache gerundet.
Hinweis: Der Bereich für die Obergrenze liegt zwischen 0 und 20. Wenn die Zahl außerhalb dieses Bereichs liegt, wird der Standardwert 5 als Obergrenze verwendet.

Vorgehensweise zum Festlegen der Berechnungsmethode für den Basissatz des Clusters

Um die Berechnungsmethode für den Basissatz des Clusters zu ändern, müssen Sie zur Seite Verwaltung > Konfiguration > Kosteneinstellungen > Clusterkosten navigieren. Klicken Sie neben der Methode zum Festlegen der Berechnungsmethode für den Basissatz des Clusters auf Ändern und wählen Sie „Tatsächliche Nutzung des Clusters“ aus.

Zugriff auf den Deckfaktor für die Clusternutzung

Um die Obergrenze für einen Cluster festzulegen, müssen Sie zu Verwaltung > Management > Globale Einstellungen > Deckfaktor für Clusternutzung navigieren. Geben Sie als Wert für die Obergrenze zwischen 0 und 20 ein und klicken Sie auf Speichern.

Um die Kostenmetriken für die Änderung anzuzeigen, führen Sie den Kostenberechnungsstatus aus und wählen Sie einen Cluster aus.

Wenn die tatsächliche Nutzung des Clusters für die CPU 30 % und für den Arbeitsspeicher 45 % beträgt und der angegebene Wert für die Obergrenze 10 beträgt, so ist die
  • Erwartete CPU-Nutzung des Clusters (%) = 40
  • Erwartete Arbeitsspeichernutzung des Clusters (%) = 50

Die tatsächliche Nutzung des Clusters wird auf die Obergrenze gerundet.

Wenn Sie den Deckfaktor für die Clusternutzung entweder auf 0 oder auf 20 festlegen, ändert sich der Wert der erwarteten Arbeitsspeichernutzung in den nächsten Wert. Wenn Sie den Deckfaktor beispielsweise auf 0 festlegen, ändert sich der Wert für die erwartete Nutzung in 1.

Unterstützung für das Rollup der Namespace-Kostenmetriken

Die Kostenmetriken für virtuelle Maschinen (VMs) am Point of Delivery (Pod) wurden verbessert, um die folgenden Szenarien zu unterstützen:
  • Für die Kostenmetriken der Pod-VMs wird ein Rollup auf die Namespace- und Gastcluster-Ebene durchgeführt.
  • Für alle Kostenmetriken der VMs, Pods und Gastcluster, die unter dem Namespace vorhanden sind, wird ein Rollup auf die Namespace- und Gastcluster-Ebene durchgeführt.
    Alte Kostenmetriken Kostenmetriken nach Rollup
    Effektive monatliche Gesamtkosten bis heute Aggregierte tägliche Zusatzkosten
    Tägliche Kosten für gelöschte VMs Aggregierte tägliche Kosten für gelöschte VMs
    Tägliche CPU-Kosten Aggregierte tägliche CPU-Kosten
    Tägliche Arbeitsspeicherkosten Aggregierte tägliche Arbeitsspeicherkosten
    Tägliche Speicherkosten Aggregierte tägliche Speicherkosten
    Tägliche Zusatzkosten Aggregierte tägliche Zusatzkosten