Nachdem Sie einen Agenten auf einer VM installiert haben, können Sie vorhandene oder benutzerdefinierte Linux-Prozesse überwachen, die auf der VM ausgeführt werden.

Überwachen von Linux-Diensten

  • Filtern Sie auf der Registerkarte Telegraf-Agents verwalten nach Agent-Status > Ausgeführter Agent.
  • Erweitern Sie den Dropdown-Pfeil für die entsprechende Linux-VM, auf der der Agent installiert ist. Der Abschnitt Benutzerdefinierte Überwachung wird angezeigt.
  • Klicken Sie für die Option Dienste auf die vertikalen Auslassungspunkte und dann auf Hinzufügen.
  • Im Dialogfeld Dienstaktivierung verwalten können Sie die zu überwachenden Linux-Dienste hinzufügen und konfigurieren.
Tabelle 1. Instanzeinstellungen und andere Optionen
Option Beschreibung
Status Aktivieren oder deaktivieren Sie die Überwachung des Linux-Prozesses.
Anzeigename Fügen Sie einen geeigneten Namen für den Linux-Prozess hinzu, den Sie überwachen möchten.

Für neue Plug-In-Aktivierungen wird der VM-Name im Format <auf VM-Name> automatisch an den Anzeigenamen angehängt. Wenn der von Ihnen eingegebene Anzeigename beispielsweise <system> ist, wird der VM-Name automatisch angehängt und der Name wird als <System auf VM-Name> angezeigt.

Wenn der Anzeigename <system auf abcd> war, wird <abcd> nach einem Upgrade durch den VM-Namen ersetzt.

Wenn der Anzeigename nicht mit <auf text1> endet, wird <auf VM-Name> automatisch an den vorhandenen Anzeigenamen angehängt.

Die folgenden Zeichen sind ungültig und dürfen nicht im Namen verwendet werden: <, ", > und |.
Filtertyp Wählen Sie im Dropdown-Menü entweder Name der ausführbaren Datei, Regex-Muster oder PID-Datei als Filtertyp aus.
Filterwert Der Filterwert kann beispielsweise der Name einer ausführbaren Prozessdatei, ein Regex-Muster oder der absolute Pfad einer PID-Datei sein.

Speichern Sie die Einstellungen, um den Linux-Dienst hinzuzufügen. Um Linux-Dienste zu bearbeiten oder zu löschen, klicken Sie auf die vertikalen Auslassungspunkte für den hinzugefügten Linux-Dienst und dann auf die Optionen Bearbeiten oder Löschen. Nachdem die Dienste hinzugefügt und gespeichert wurden, klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil neben Dienste, um die Liste der Linux-Dienste und deren Status anzuzeigen.

Registerkarte „Metriken“

Wenn Daten erfolgreich erfasst wurden, können Sie über die Seite Telegraf-Agenten verwalten die Metrik anzeigen. Wählen Sie die Registerkarte Zu Details wechseln > Metriken aus. Die Metriken für den Linux-Prozess werden unter einem Objekt mit dem Namen Prozesse erstellt. Pro VM gibt es nur ein solches Objekt.