Funktionsweise von vRealize Operations Cloud-Protokollen

Zwecks Fehlerbehebung in der Produkt-Benutzeroberfläche bietet das Produkt eine erweiterbare Struktur mit vRealize Operations Cloud-Protokolldateien, die Sie zur Überprüfung durchsuchen und laden können. Sie können auch die Protokolldateiordner bearbeiten, die Größe der beibehaltenen Protokolle begrenzen und Protokollierungsebenen festlegen.

vRealize Operations Cloud-Protokolle sind nach Clusterknoten und Protokolltyp kategorisiert. Alle Protokolle sind bezüglich Datum und Uhrzeit nach Zeitzone UTC formatiert. Das Loggingformat lautet wie folgt:
Date/Time+0000, LEVEL, [THREAD/IP Address], [Specific Fields], CLASS - MESSAGE

Wenn Sie eine Zeitzone für die VM konfiguriert haben, befinden sich die Systemprotokolle in dieser Zeitzone. Die -Protokolle werden in UTC verbleiben.

Zugriff auf vRealize Operations Cloud-Protokolle

Klicken Sie im Menü auf Verwaltung und klicken Sie dann im linken Fensterbereich auf Support > Protokolle.

Optionen für die Protokollanzeige

Verwenden Sie die Symbolleistenoptionen, um die Struktur der Elemente und die Anzeige zu steuern.

  1. Klicken Sie auf Knoten und wählen Sie beliebige Komponenten aus, die unter dem Knoten aufgelistet sind.
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol und geben Sie die Protokollierungsebenen und die Protokollgröße ein.
  3. Klicken Sie auf OK.
Hinweis: Nicht alle Komponenten haben relevante Syslog-Informationen. Aus diesem Grund sind nicht für alle Knoten Konfigurationsoptionen aktiviert.
Abbildung 1. Protokolle
Abbildung 2. Protokolloptionen
Tabelle 1. Symbolleistenoptionen für die Protokollanzeige
Option Beschreibung
Gruppieren nach Organisiert die Struktur nach Clusterknoten oder Protokolltyp.
Alles reduzieren Schließt die Strukturansicht, um nur die Ordner auf hoher Ebene anzuzeigen.
Eigenschaften bearbeiten Für den ausgewählten Ordner können Sie die Protokollgröße begrenzen und die Protokollierungsebenen festlegen.
Ausgewählte Datei löschen Löscht die Protokolldatei.
Startzeile Zeigt die Startzeile der Datei an.

0 steht für die erste Zeile. Durch -1 oder wenn kein Wert vorhanden ist wird angegeben, dass die Datei ab ihrem Ende angezeigt werden soll.

Anzahl der Zeilen Spezifiziert die Anzahl der Zeilen, die bei Ausgabe des Suchergebnisses angezeigt werden sollen.

Beispiel:

Wenn Sie die ersten 10 Vorkommnisse eines bestimmten Textblocks sehen wollen, geben Sie die Zeilenanzahl mit 10 an und die Startzeile mit 0.

Min-Protokollebene Wenn Sie die Mindest-Protokollebene spezifizieren, werden die Protokolle dieser Protokollebene und die der Ebenen darüber angezeigt.

Beispiel:

Wenn Sie Warnung auswählen, werden die Protokolle angezeigt, die auf dieser Protokollebene (Warnung) sind und die auf den Ebenen darüber.

Zu findender Text Geben Sie den speziellen Text ein, nach dem in den Protokollen gesucht werden soll. Bei Bedarf fügen Sie folgende Suchfilter hinzu:
  • Groß-/Kleinschreibung beachten
  • Regulärer Ausdruck

Sie können die Suche auf verschiedenen Ebenen durchführen lassen:

  • Bei einer einzigen Datei: Benutzen Sie diese Option, wenn Sie eine einzige Protokolldatei durchsuchen wollen.
  • Bei allen Protokolldateien einer Einheit: Benutzen Sie diese Option, wenn Sie alle Protokolldateien einer Einheit durchsuchen wollen, z. B. nach einem Protokolltyp oder in einem Ordner.
  • Bei allen Protokolldateien eines Knotens: Benutzen Sie diese Option, wenn Sie alle Protokolldateien durchsuchen wollen, die unter einem Knoten gruppiert sind.

Positionieren Sie den Mauszeiger auf eine Datei in der Struktur, wenn Sie Datum und Uhrzeit der letzten Änderung der Datei ermitteln möchten.

Zeitraum festlegen Wenn Sie einen Zeitraum spezifizieren, werden in den Suchergebnissen die Protokolle für diesen Zeitraum angezeigt.
Zeilenumbruch Wenn Sie diese Option wählen, wird der Teil der Zeile, der über den Bildschirm hinausragt, umbrochen und in der nächsten Zeile angezeigt. Wenn Sie diese Option nicht wählen, wird eine Bildlaufleiste angezeigt, mit der Sie den Bildausschnitt verlagern können, um den hinausragenden Rest der Zeile zu sehen.