Sie können den Status und den Systemzustand Ihres cloud proxy anzeigen, nachdem Sie ihn in vRealize Operations Cloud hinzugefügt haben. Anschließend können Sie den Systemzustand überwachen und Warnungen und Metriken Ihres cloud proxy mithilfe des vRealize Operations Cloud-Proxy-Objekts anzeigen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei vRealize Operations Cloud an.
  2. Klicken Sie im Menü auf Verwaltung und wählen Sie dann im linken Fensterbereich Management > Cloud-Proxy aus.
    Die Liste der Cloud Proxys wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf einen Cloud-Proxy.
    Die Seite Cloud-Proxy-Details wird geöffnet.

    Jeder cloud proxy kann über einen oder mehrere Adapter verfügen. Auf dieser Seite können Sie auch den Systemzustand und den Status dieser Adapter anzeigen.

    Tabelle 1. Optionen der Seite „Cloud-Proxy“
    Option Beschreibung
    Proxy-ID ID des cloud proxy.
    IP-Adresse IP-Adresse des cloud proxy.
    OVA-Version Die zur Installation des cloud proxy verwendete OVA-Dateiversion.
    Erstellungsdatum Das Datum der Erstellung des cloud proxy.
    Status Status des cloud proxy. Beispielsweise wird der Status „Online schalten“ für einige Minuten angezeigt, wenn Sie einen cloud proxy hinzufügen. Sobald der cloud proxy mit vRealize Operations Cloud verbunden ist, ändert sich der Status in „Online“. Wenn vRealize Operations Cloud nicht verbunden ist, wird „Offline“ als Status angezeigt.
    Letztes Taktsignal Letzter Zeitstempel, bei dem vRealize Operations Cloud eine Integritätsprüfung für diesen cloud proxy ausgeführt hat. Wenn Sie auf einen cloud proxy klicken, um seine Details anzuzeigen, sendet vRealize Operations Cloud ein Taktsignal, um zu prüfen, ob der cloud proxy weiterhin erreichbar ist.
    CPU CPU-Nutzung.
    Arbeitsspeicher Arbeitsspeichernutzung.
  4. Wenn Ihr cloud proxy keine Daten erfasst, können Sie den Systemzustand des cloud proxy anzeigen. Klicken Sie im Menü auf Verwaltung > Bestandsliste, wählen Sie das vRealize Operations Cloud-Proxy-Objekt in der Liste aus und klicken Sie dann auf Details anzeigen.
    Weitere Informationen finden Sie unter Registerkarte „Bestandsliste“ und Bestand: Liste der Objekte.
  5. Nachdem Sie das vRealize Operations Cloud-Proxy-Objekt ermittelt haben, können Sie die Objektdetails auf der Registerkarte „Übersicht“ anzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Registerkarte „Übersicht“.
  6. Auf der Registerkarte Warnungen können Sie den Systemzustand des Cloud-Proxys überwachen. Falls es Probleme gibt, beheben Sie diese mithilfe der Registerkarte Metriken.
    Wenn Ihr cloud proxy nicht ordnungsgemäß funktioniert, wird die Warnung angezeigt.
    Ein oder mehrere vRealize Operations-Services auf dem Cloud-Proxy sind abgeschaltet
    Um diese Warnung zu löschen, führen Sie die folgenden Schritte durch:
    • Überprüfen Sie die Netzwerkkonnektivität und die Konfiguration für den cloud proxy.
    • Schalten Sie den cloud proxy offline und anschließend wieder online.
    Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den VMware Support.
    Hinweis: Es wird empfohlen, eine Benachrichtigungsregel für diese Warnung zu erstellen, damit Sie ggf. schnelle Wartungsschritte durchführen können.
  7. (Optional) Sie können die cloud proxy-Befehlszeilenschnittstelle für andere Aktionen in Verbindung mit cloud proxy verwenden. Weitere Details finden Sie unter Verwenden der Befehlszeilenschnittstelle von Cloud Proxy.