Mit der Aktion „CPU-Ressourcen für VM festlegen“ werden CPU-Reservierung und -Grenzwert auf virtuellen Maschinen geändert. Mit der Änderung von CPU-Reservierung und -Grenzwert verwalten Sie Arbeitslastanforderungen in Ihrer Umgebung.

Funktionsweise der Aktion

Mit der Aktion „CPU-Ressourcen für VM festlegen“ wird ermittelt, wie CPU-Ressourcen den virtuellen Maschinen zugeteilt werden können. Der Reservierungsgrenzwert gibt die garantierten CPU-Ressourcen an, die der virtuellen Maschine mindestens zugewiesen werden. Der Grenzwert gibt die CPU-Ressourcen an, die die virtuelle Maschine maximal beanspruchen kann.

Um die Aktion durchzuführen, müssen alle Optionen, für die ein Wert konfiguriert werden kann, einen Wert für die zu ändernden Objekte enthalten. Wenn Sie für eine Option einen neuen Wert angeben, für eine andere Option aber nicht, stellen Sie sicher, dass die Option, die Sie nicht ändern möchten, mit dem aktuellen Wert konfiguriert ist.

Verwendungsmöglichkeit der Aktion

Bei den unterstützten Objekten und Objektebenen ist diese Aktion an den folgenden Stellen in vRealize Operations Cloud verfügbar.
  • Direkt unter dem Startmenü eingebettet.
  • Klicken Sie im linken Menü auf Umgebung > Objektbrowser, wählen Sie ein Objekt aus, klicken Sie auf die Registerkarte Details und dann auf Ansichten.
  • Klicken Sie im linken Menü auf Umgebung > Objektbrowser. Wählen Sie ein Objekt aus, klicken Sie auf die Registerkarte Umgebung und wählen Sie ein Objekt in der Listenansicht aus.
  • Klicken Sie im linken Menü auf Umgebung und dann auf Bestandsliste. Wählen Sie ein Objekt in der Liste aus.
  • In den konfigurierten Warnempfehlungen.
  • In den Dashboard-Widgets„Objektliste“ und „Topologiediagramm“.

Aktionsoptionen

Um sicherzustellen, dass Sie die Aktion für die richtigen Objekte übermitteln, überprüfen Sie die folgenden Informationen.

Option Beschreibung
Ausgewählte Objekte

Das Kontrollkästchen gibt an, ob die Aktion für das Objekt angewendet wird. Um die Aktion auf einem oder mehreren Objekten nicht auszuführen, deaktivieren Sie die entsprechenden Kontrollkästchen. Diese Option ist verfügbar, wenn zwei oder mehr Objekte ausgewählt wurden.

Wenn Sie einen Wert ändern, ist das Kontrollkästchen aktiviert. Das Kontrollkästchen muss aktiviert sein, damit Sie auf „OK“ klicken können.

Name

Name der virtuellen Maschine, wie er in der Umgebungsbestandsliste angegeben ist

Neue Resv (MHz)

CPU-Ressourcen (in Megahertz), die für die virtuelle Maschine reserviert sind, wenn die Aktion abgeschlossen ist. Der neue Wert für die Reservierung muss unter dem neuen Grenzwert liegen oder ihm entsprechen, sofern der neue Grenzwert nicht unbegrenzt (-1) ist.

Die Reservierung unterstützt die folgenden möglichen Werte:

  • Wenn Sie den Wert auf 0 festlegen, wird der virtuellen Maschine nur das konfigurierte CPU-Verbrauchsniveau zugeteilt.
  • Wenn Sie reservierten CPU-Verbrauch hinzufügen oder entfernen, geben Sie eine positive ganze Zahl an, sofern Sie den Wert nicht auf 0 festlegen.
Aktuelle Resv (MHz)

CPU-Ressourcen, die als garantierte CPU-Ressourcen für die virtuelle Maschine konfiguriert sind.

Neuer Grenzwert (MHz)

Der für die virtuelle Maschine maximal mögliche CPU-Verbrauch, wenn die Aktion abgeschlossen ist.

Der Grenzwert unterstützt die folgenden möglichen Werte:

  • Wenn Sie den Wert auf 0 festlegen, ist der maximale CPU-Verbrauch nicht höher als bei der Reservierung zugeteilt.
  • Wenn Sie den Wert auf -1 festlegen, ist der CPU-Verbrauch der virtuellen Maschine unbegrenzt.
  • Wenn Sie Grenzwerte für den CPU-Verbrauch hinzufügen oder entfernen, geben Sie eine positive ganze Zahl an, sofern Sie den Wert nicht auf 0 oder -1 festlegen.
Aktueller Grenzwert (MHz)

Maximal möglicher CPU-Verbrauch der virtuellen Maschine.

Host

Name des Hosts, auf dem die virtuelle Maschine ausgeführt wird

Adapterinstanz

Name des VMware-Adapters, wie er in vRealize Operations Cloud konfiguriert ist. Der Adapter verwaltet die Kommunikation mit der vCenter Server-Instanz.

Nachdem Sie auf OK klicken, wird ein Dialogfeld mit der Aufgaben-ID und einem Link zur Aufgabenliste angezeigt.

Tabelle 1. Dialogfeld „Aufgaben-ID“
Option Beschreibung
Kürzlich bearbeitete Aufgaben Um den Status der Aufgabe anzuzeigen und sicherzustellen, dass die Aufgabe abgeschlossen ist, klicken Sie auf Kürzlich bearbeitete Aufgaben.
OK Um das Dialogfeld zu schließen, ohne weitere Aktionen vorzunehmen, klicken Sie auf OK.