Ihre vSphere-Umgebung muss bestimmte Software- und Hardwareanforderungen für vSphere+ erfüllen.

ESXi-Host und vCenter Server-Anforderungen

Sie können vCenter Server 6.7.x und höher verwenden, um bestimmte grundlegende Funktionen von vSphere+ ohne Abonnement zu verwenden. Um alle Funktionen von vSphere+ zu abonnieren und zu verwenden, müssen Sie Ihren vCenter Server auf die neueste Version aktualisieren.

vSphere+ unterstützt ESXi-Hosts, die mit den unterstützten vCenter Server-Versionen kompatibel sind. Informationen zu ESXi-Hosts, die mit Ihrem vCenter Server kompatibel sind, finden Sie unter Produktinteroperabilitätsmatrix.

vCenter Server-Version Funktionen von vSphere+
6.7.x und höher
  • Überwachen Ihrer vSphere-Infrastruktur

7.0 Update 3f

Sie können die aktuelle unterstützte Version und den aktuellen Patch mithilfe der Option Downloads in der VMC Console herunterladen. Weitere Informationen finden Sie unter Herunterladen von Software-Binärdateien.

  • Konvertieren Sie Ihren vCenter Server in ein Abonnement.
  • Alle Funktionen verwenden
  • Kundensupport anfordern

Erfüllen Sie zusätzlich zu den oben genannten Versionsanforderungen die folgenden Anforderungen:

  • Konfigurieren Sie einen Sicherungs- und Wiederherstellungsmechanismus für Ihren vCenter Server.
  • Reservieren Sie mindestens drei ESXi-Hosts für den vCenter Server. (Empfohlen)
  • Stellen Sie sicher, dass der vCenter Server nicht im Hochverfügbarkeitsmodus (HA) konfiguriert ist.
  • Stellen Sie sicher, dass der vCenter Server nicht mit einem externen Platform Services Controller installiert ist.
  • Wenn der vCenter Server im erweiterten verknüpften Modus (Enhanced Linked Mode, ELM) konfiguriert ist, entfernen Sie die Verknüpfung mit ELM. Weitere Informationen finden Sie unter Verweisen eines vCenter Server-Knotens auf eine neue Domäne.

    ELM ist nicht erforderlich, da Sie mit vSphere+ Ihre gesamte vSphere-Bestandsliste in einer zentralisierten VMC Console überwachen können.

  • Stellen Sie sicher, dass der vCenter Server nicht mit vCloud Suite oder VMware Cloud Foundation konfiguriert ist.
  • Der vCenter Server muss selbstverwaltet sein. Er muss seine eigenen ESXi-Hosts und virtuellen Maschinen verwalten.

    Führen Sie für Ihre vCenter Server-Bereitstellung die entsprechende Aktion aus, um sie in einen selbstverwalteten vCenter Server zu konvertieren.

    Tabelle 1. Konvertieren eines vCenter Servers in einen selbstverwalteten vCenter Server
    vCenter Server-Bereitstellung Aktion
    vCenter Server auf einem nicht verwalteten Host bereitgestellt. Fügen Sie den Host zum Verwaltungscluster hinzu. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen eines verwalteten Hosts zu einem Cluster.
    vCenter Server auf einem eigenständigen Host bereitgestellt, der von einem anderen vCenter Server verwaltet wird. Entfernen Sie den Host vom verwaltenden vCenter Server und fügen Sie den Host zum Verwaltungscluster hinzu. Weitere Informationen finden Sie unter:
    vCenter Server auf einem Cluster bereitgestellt, der von einem anderen vCenter Server verwaltet wird. Führen Sie eine der folgenden Aufgaben aus:

Verwaltungscluster-Anforderungen

Der Cluster, in dem Sie die vCenter Server-Instanzen bereitgestellt haben, die Sie in ein Abonnement konvertieren möchten, ist der Verwaltungscluster. Sie müssen vCenter Cloud Gateway im selben Cluster installieren. Stellen Sie sicher, dass der Verwaltungscluster die folgenden Anforderungen erfüllt:

  • Der vCenter Server, den Sie in ein Abonnement konvertieren möchten, muss den Cluster verwalten.
  • Für eine hohe Zuverlässigkeit muss der Verwaltungscluster die DRS-Clusteranforderungen erfüllen. Weitere Informationen finden Sie unter DRS-Cluster-Anforderungen.
Hinweis: vSphere+ verwendet den Verwaltungscluster für zukünftige Updates von vCenter Server-Instanzen, die Sie für vSphere+ abonnieren möchten. Verschieben Sie die vCenter Server-Instanzen nicht aus diesem Cluster.

Zusätzlich zu den oben genannten Anforderungen müssen die Verwaltungscluster auch bestimmte Hardwareanforderungen für vCenter Cloud Gateway- und vCenter Server-Updates erfüllen.

Hardwareanforderungen für vCenter Cloud Gateway
Die folgenden Hardwareanforderungen gelten für eine einzelne Instanz von vCenter Cloud Gateway. Die Anzahl der Instanzen, die Sie installieren müssen, hängt von der Anzahl der vCenter Server-Instanzen ab, die Sie in das Abonnement konvertieren möchten. Sie können auf jeder vCenter Cloud Gateway-Instanz bis zu 4 vCenter Server-Instanzen verbinden.
Tabelle 2. Hardwareanforderungen
Hardware Mindestanforderung
vCPUs 8
Arbeitsspeicher 28 GB
Speicher 190 GB
Hardwareanforderungen für vCenter Server-Updates
CPU, Arbeitsspeicher und Speicher müssen mindestens doppelt so groß wie die bereitgestellten vCenter Server sein, damit ausreichend Hardware für die vCenter Server-Updates vorhanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter Systemanforderungen für den vCenter Server.