VSA Manager enthält ein Bereinigungsskript, mit dem Sie einen VSA-Cluster, den Sie nicht mehr verwenden, löschen oder die Konfiguration der ESXi-Hosts bereinigen können, falls das Erstellen eines VSA-Clusters fehlgeschlagen ist und Sie einen neuen Versuch unternehmen möchten.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können den VSA-Cluster nicht löschen, indem Sie VSA Manager deinstallieren. Um den von vCenter Server verwalteten VSA-Cluster zu löschen, müssen Sie das Skript cleanup.bat verwenden, das von VSA Manager installiert wurde.

Prozedur

  1. Starten Sie in Windows Server 2003 oder 2008 die Eingabeaufforderung.
  2. Wechseln Sie in der Eingabeaufforderung zu dem Verzeichnis, in dem sich das Skript cleanup.bat befindet.

    cd C:\Programme\VMware\Infrastructure\tomcat\webapps\VSAManager\WEB-INF\test\tool\

  3. Führen Sie das Skript cleanup.bat aus.

    cleanup.bat -u user -p password -d datacenter_name|deleteAllDCs

    Option

    Beschreibung

    -u

    Benutzername des vCenter Server-Administrators

    -p

    Kennwort des vCenter Server-Administrators

    -d

     
     

    datacenter_name

    Name eines Datencenters, auf dem sich der zu entfernende VSA-Cluster befindet

     

    deleteAllDCs

    Geben Sie diese Option ein, wenn Sie alle VSA-Cluster löschen möchten, die von vCenter Server verwaltet werden.

    Das Skript cleanup.bat hängt die VSA-Datenspeicher aus und löscht diese, hält die VSA-VMs an und löscht diese und setzt die ESXi-Hosts auf ihre Standardkonfiguration zurück. Das Skript entfernt zusätzliche virtuelle Switches und Uplinks und behält lediglich die Standard-Portgruppen für den standardmäßigen virtuellen Switch bei. Nach Abschluss des Prozesses werden die ESXi-Hosts in der vCenter Server-Bestandsliste möglicherweise mit einem Alarmsymbol angezeigt. Dies liegt daran, dass das Skript die redundanten Uplinks für den standardmäßigen virtuellen Switch löscht. Die Seite VSA Manager zeigt eine Mitteilung darüber, dass der VSA-Cluster nun nicht mehr verfügbar ist.

  4. Löschen Sie für jeden ESXi-Host die Alarme des Typs Netzwerk-Uplink-Redundanz unterbrochen.
  5. Starten Sie die VMware Virtual Center Management Webservices manuell neu:

    Einstellungen > Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste > Dienste > VMware Virtual Center Management Webservicesund starten Sie den Dienst. Es kann einige Minuten dauern, bis der Dienst gestartet wird.

  6. Aktualisieren Sie die Seiten vSphere Web Client und VSA Manager.

Nächste Maßnahme

Sie können jetzt einen neuen VSA-Cluster mit denselben ESXi-Hosts erstellen.