vCenter Server ermöglicht Ihnen, Hosts entweder von einer physischen oder von einer virtuellen Windows-Maschine aus zentral zu verwalten, einen VSA-Cluster zu verwalten und erweiterte Funktionen wie z. B. vSphere High Availability (HA), vSphere vMotion und vSphere Storage vMotion zu verwenden.

Sie können vCenter Server auf einem separaten physischen 64-Bit-Server installieren. Sie können zudem ESXi auf diesem System installieren und vCenter Server auf einer virtuellen Maschine auf dem Host bereitstellen. Der Host, der vCenter Server ausführt, kann Teil des VSA-Clusters sein.

Bevor Sie vCenter Server installieren, stellen Sie sicher, dass Ihr System die Mindestanforderungen für die Hardware und Software erfüllt. vCenter Server benötigt eine Datenbank. Eine Liste der unterstützten Datenbanken, die für kleine und größere Bereitstellungen empfohlen werden, finden Sie in den vSphere-Kompatibilitätstabellen.

Anmerkung:

Wenn Sie vCenter Server in einer virtuellen Maschine ausführen, aktivieren Sie die Arbeitsspeicherreservierung auf der virtuellen Maschine.

Installieren Sie vCenter Server unter Verwendung der einfachen Installation (vCenter Server Simple Install). Sie müssen außerdem vSphere Web Client installieren, um eine Verbindung mit einem vCenter Server-System herzustellen und ESXi-Hosts über einen Browser verwalten zu können. Weitere Informationen zum Installieren des vSphere Web Clientfinden Sie in der Dokumentation Installations- und Einrichtungshandbuch für vSphere.