Die Architektur eines VSA-Clusters umfasst die physischen Server, die über lokale Festplatten verfügen, ESXi als das Betriebssystem der physischen Server und die virtuellen vSphere Storage Appliance-Maschinen, die Clusterdienste zum Erstellen der Volumes, die als VSA-Datenspeicher über NFS exportiert werden, ausführen.

vSphere Storage Appliance unterstützt das Erstellen eines VSA-Clusters mit zwei oder drei Mitgliedern. A vSphere Storage Appliance verwendet die Festplatten eines ESXi-Hosts, um zwei gleich große Volumes zu erstellen. Sie exportiert eines der Volumes als Datenspeicher. Das andere Volume ist eine Replik des Volumes, das von einer anderen vSphere Storage Appliance von einem anderen Host im VSA-Cluster exportiert wird.

VSA-Cluster mit drei ESXi-Hosts

Ein VSA-Cluster mit drei Mitgliedern hat drei VSA-Datenspeicher und unterhält eine Replik von jedem Datenspeicher. Bei dieser Konfiguration ist kein VSA-Clusterdienst erforderlich.

VSA-Cluster mit zwei ESXi-Hosts

Ein VSA-Cluster mit zwei VSA-Clustermitgliedern verwendet einen zusätzlichen Dienst, den VSA-Clusterdienst. Der Dienst nimmt als Mitglied im VSA-Cluster teil, stellt jedoch keinen Speicher bereit. Damit die VSA-Datenspeicher online bleiben können, müssen mehr als die Hälfte der Clustermitglieder ebenfalls online sein. Falls eine Instanz einer vSphere Storage Appliance ausfällt, kann der VSA-Datenspeicher nur dann online bleiben, wenn das verbliebende VSA-Clustermitglied und der VSA-Clusterdienst online sind.

Ein VSA-Cluster mit zwei Mitgliedern hat zwei VSA-Datenspeicher und unterhält eine Replik von jedem Datenspeicher.

In einer einfachen Konfiguration kann der VSA-Clusterdienst auf einem vCenter Server-Rechner ausgeführt werden.

Wenn Sie eine einzelne vCenter Server-Instanz in einer komplexeren Konfiguration zum Verwalten mehrerer Remote-VSA-Cluster verwenden, muss der VSA-Clusterdienst im selben Netzwerk wie die beiden Mitglieds-VSA-Cluster ausgeführt werden.

Sie können den VSA-Clusterdienst auf einer physischen oder virtuellen Maschine auf verschiedenen Plattformen ausführen. Die Installation dieses VSA-Clusterdienstes ist getrennt von der VSA-Cluster-Installation.

Beachten Sie, dass durch die Installation von VSA Manager auf vCenter Server der VSA-Clusterdienst immer mit installiert wird, unabhängig davon, ob er verwendet wird oder nicht.

Die folgende Darstellung zeigt einen einzelnen vCenter Server, der eine Kombination aus Clustern mit drei und mit zwei Mitgliedern verwaltet. Ein Cluster mit zwei Mitgliedern verwendet den VSA-Clusterdienst, der auf vCenter Server installiert ist, während die restlichen Cluster mit zwei Mitgliedern über ihren eigenen VSA-Clusterdienst verfügen.

Die Darstellung zeigt einen einzelnen vCenter Server, der eine Kombination aus Clustern mit drei und mit zwei Mitgliedern verwaltet. Ein Cluster mit zwei Mitgliedern verwendet den VSA-Clusterdienst, der auf vCenter Server installiert ist, während die restlichen Cluster mit zwei Mitgliedern über ihren eigenen VSA-Clusterdienst verfügen.