Sie können den VSA-Clusterdienst von einer Linux-Maschine deinstallieren.

Vorbereitungen

Sie müssen über Root-Berechtigungen verfügen, um den Vorgang starten zu können. Führen Sie das Deinstallationsskript als Root-Benutzer aus.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Beim Vorgang wird davon ausgegangen, dass der VSA-Clusterdienst in einem $INSTALL_HOME-Verzeichnis installiert wurde. Das $INSTALL_HOME-Standardverzeichnis ist ~vmwarevcsadmin/VSAClusterService-5.x. Wenn Sie bei der Installation die Befehlszeilenoption -d zum Festlegen eines anderen Verzeichnisses verwendet haben, verwenden Sie das angegebene Verzeichnis.

Prozedur

  1. Führen Sie $INSTALL_HOME/setup/uninstall.sh aus, um den VSA-Clusterdienst zu deinstallieren.
  2. Bestätigen Sie, dass Sie das $INSTALL_HOME-Verzeichnis, den vmwarevcsadmin-Benutzer und das Stammverzeichnis des Benutzers löschen möchten.
  3. (Optional) : Wenn Sie die Firewallregeln beim Installieren des VSA-Clusterdiensts manuell geändert haben, machen Sie die Änderungen rückgängig.