Der vCenter Server-Computer, den Sie für die Installation von VSA Manager verwenden, muss speziell für VSA mehrere Anforderungen erfüllen.

Zusätzlich zu den allgemeinen vCenter Server-Anforderungen gelten bestimmte Anforderungen für das System, auf dem Sie VSA Manager installieren.

Unterstützte Betriebssysteme

  • Windows Server 2003 Standard, Enterprise oder Datacenter 64-Bit (SP2 erforderlich)

  • Windows Server 2003 R2 Standard, Enterprise oder Datacenter 64-Bit (SP2 erforderlich)

  • Windows Server 2008 Standard, Enterprise oder Datacenter 64-Bit

  • Windows Server 2008 Standard, Enterprise oder Datacenter 64-Bit SP2

  • Windows Server 2008 Standard, Enterprise oder Datacenter 64-Bit R2

Softwareanforderungen

Sie installieren VSA Manager auf dem vCenter Server-System.

  • vCenter Server-Version ist kompatibel mit der Version von VSA. Weitere Informationen finden Sie in der VMware-Produkt-Interoperabilitätsmatrix unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/sim/interop_matrix.php.

  • vCenter Server Java Runtime Environment 1.7 (wird bei der Installation von vCenter Server installiert)

  • VMware Virtual Center Management Webservices (wird bei der Installation von vCenter Server installiert)

  • Windows Installer 4.5 oder höher

  • Microsoft .NET Framework 3.5 SP1

  • Internet Explorer 7 oder höher

  • Neueste Version von Adobe Flash für Internet Explorer

Festplattenspeicheranforderungen

Stellen Sie sicher, dass Sie über genügend Festplattenspeicher zum Installieren von VSA Manager verfügen. Wenn Sie den VSA-Clusterdienst auf demselben Server wie VSA Manager installieren, ist zusätzlicher Speicherplatz erforderlich.

Tabelle 1. Festplattenspeicheranforderungen

Komponente

Festplattenspeicheranforderungen

VSA Manager

10 GB

VSA-Clusterdienst

2 GB

Portanforderungen

Die VSA Manager-Installation fügt der Windows-Firewall Ausnahmen hinzu. Stellen Sie sicher, dass die für VSA Manager erforderlichen Ports zur Verfügung stehen.

Tabelle 2. Ausnahmen bei Portnummern, die VSA Manager zur Windows-Firewall hinzufügt

VSA Manager-Dienst

TCP-Portnummer

VSA-Cluster - Client-Port

4330

VSA-Cluster - Server-Port

4331

VSA-Cluster - Wahl-Port

4332

VSA RMI-Port

4333

VSA JMS-SSL-Port

4334

VSA JMS-Port

4335

VSA HTTPS-Port

4336

VSA Upgrade-Port1

4337

VSA Upgrade-Port2

4338

VSA Upgrade-Port3

4339

Windows- und vCenter Server-Berechtigungen

Sie müssen ein lokaler Administrator oder ein Domänenbenutzer mit lokalen Administratorrechten sein, um VSA Manager auf einem Computer mit Windows installieren zu können. Außerdem müssen Sie zur VSA Manager-Installation unter vCenter Server über die Administratorrolle mit allen Berechtigungen für vCenter Server verfügen. Informationen zur Zuweisung von Rollen und Berechtigungen finden Sie in der Dokumentation zu vSphere-Sicherheit.