Sie können einen VSA-Cluster von einem Speicherort an einen anderen Speicherort verschieben.

Eine Möglichkeit zum Verschieben eines Clusters besteht darin, einen VSA-Cluster an einem Speicherort, z. B. am Hauptsitz, zu erstellen und zu testen und dann den Cluster auszuschalten und ihn an einen anderen Speicherort zu migrieren, z. B. an eine Außenstelle. Am Zielspeicherort kann vCenter Server den Cluster erkennen und ihn in einem anderen Netzwerk wiederherstellen.

Anmerkung:

Die Clusterverschiebung für virtuelle Maschinen ist nur möglich, wenn virtuelle VSA-Maschinen auf den ESXi-Hosts vorhanden sind. Falls Sie virtuelle Maschinen auf den VSA-Datenspeichern von ESXi-Hosts erstellt haben, heben Sie deren Registrierung in der vCenter Server-Bestandsliste auf, bevor Sie den Verschiebevorgang starten. Diese virtuellen Maschinen können auf dem lokalen VMFS-Volume verbleiben.

Wenn Sie VSA-Cluster verschieben, führen Sie mehrere Aufgaben durch.

  1. Fahren Sie den Cluster am Originalspeicherort herunter. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Vorbereiten eines zu verschiebenden VSA-Clusters.

  2. Konfigurieren Sie das Netzwerk für die Clusterkomponenten neu. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Neukonfigurieren der VSA-Clusterkomponenten.

  3. Rekonstruieren Sie den Cluster am Zielspeicherort. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Abschließen der VSA-Clusterverschiebung.

  4. Konfigurieren Sie das VSA-Cluster-Netzwerk neu. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Neukonfigurieren des VSA-Cluster-Netzwerks.