Ein VSA-Cluster nutzt die Computing- und Speicherressourcen mehrerer ESXi-Hosts und bietet eine Reihe von Datenspeichern, auf die alle Hosts innerhalb des Datencenters zugreifen können.

Ein ESXi-Host, der eine vSphere Storage Appliance ausführt und Teil eines VSA-Clusters ist, ist ein VSA-Clustermitglied. Sie können mit vSphere Storage Appliance einen VSA-Cluster mit zwei oder drei VSA-Clustermitgliedern erstellen. Der Status des VSA-Clusters ist nur dann „Online“, wenn mehr als die Hälfte der Mitglieder online sind.

Ein VSA-Cluster aktiviert die folgenden Funktionen:

  • Gemeinsam genutzte Datenspeicher für alle Hosts im Datencenter

  • Replik von jedem gemeinsam genutzten Datenspeicher

  • vSphere vMotion und vSphere HA

  • Hardware- und Software-Failoverfunktionen

  • Ersetzen eines ausgefallenen VSA-Clustermitglieds

  • Wiederherstellen eines vorhandenen VSA-Clusters

Je nach verwendetem Lizenzierungsmodell können Sie über mehrere Cluster verfügen, die von einem einzelnen vCenter Server verwaltet werden.