Mit dem Assistenten „VSA-Installationsprogramm“ können Sie den VSA-Cluster manuell erstellen.

Der Assistent „VSA-Installationsprogramm“ bietet einen grafischen Workflow zum Installieren des VSA-Clusters.

Nachdem Sie die Schritte im Assistenten ausgeführt haben, führt der VSA Installer mehrere Aufgaben durch, anhand derer der VSA-Cluster erstellt wird.

  1. Für neu installiertes ESXi konfiguriert das Installationsprogramm das Netzwerk aller ESXi-Hosts.

    Das Installationsprogramm erstellt einen virtuellen Front-End- und einen Back-End-Switch auf jeder ESXi-Instanz, um die Front-End- und Back-End-Netzwerke des Clusters zu unterstützen. Das Installationsprogramm wählt von den vier verfügbaren NIC-Ports zwei Uplink-Ports für jeden virtuellen Switch aus. Als Ergebnis hat jeder virtuelle Switch einen primären und einen redundanten Uplink.

    Wenn Sie vorhandene Hosts verwenden, die über vorkonfigurierte vSwitches verfügen, überwacht das Installationsprogramm die vSwitches.

  2. Stellt auf jedem ESXi-Host eine vSphere Storage Appliance bereit.

  3. Konfiguriert alle vSphere Storage Appliances so, dass diese die Hälfte des ESXi-VMFS-Speicherplatzes als VSA-Datenspeicher und die andere Hälfte als Replik eines anderen VSA-Datenspeichers exportieren.

    • VSA 0 exportiert VSA-Datenspeicher 0 und behält eine Replik von VSA-Datenspeicher 2.

    • VSA 1 exportiert VSA-Datenspeicher 1 und behält eine Replik von VSA-Datenspeicher 0.

    • VSA 2 exportiert VSA-Datenspeicher 2 und behält eine Replik von VSA-Datenspeicher 1.

  4. Konfiguriert die Netzwerkschnittstellen auf jeder vSphere Storage Appliance, um das Front-End- und das Back-End-Netzwerk des VSA-Clusters einzurichten.

Es wird ein Prozess zum Auswählen eines führenden Clusters aus den VSA-Clustermitgliedern des VSA-Clusters erzeugt. Der führende Cluster ist das VSA-Clustermitglied, das mit VSA Manager kommuniziert und diesem den Status des VSA-Cluster meldet.