Die IP-Adresse des VSA-Clusters gehört zu dem VSA-Clustermitglied, das als führendes Mitglied des VSA-Clusters ausgewählt wurde. Wenn ein anderes Mitglied als führendes Mitglied ausgewählt wird, wird die IP-Adresse des VSA-Clusters dem neuen führenden Mitglied zugewiesen. Sie können die IP-Adresse nach der Installation des VSA-Clusters ändern.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Die IP-Adressen der individuellen Hosts, die den VSA-Cluster bilden, dürfen nicht geändert werden. Dadurch könnte der VSA-Cluster beschädigt werden.

Prozedur

  1. Wählen Sie im vSphere Web Client das Datencenter aus, das den VSA-Cluster beherbergt, und klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten und anschließend auf VSA Manager.
  2. Klicken Sie im Bereich VSA-Clustereigenschaften auf die Schaltfläche Aktionen.
  3. Wählen Sie VSA-Cluster-IP ändern aus.
  4. Geben Sie im Dialogfeld „VSA-Clustereigenschaften“ eine neue Clusterverwaltungs-IP-Adresse an.

    Die neue IP-Adresse muss sich in demselben Subnetz wie die ESXi-Hosts befinden, die Mitglieder des Clusters sind.

    Wichtig:

    Sie können die Netzmaske und das Standard-Gateway nicht ändern. Dadurch wird sichergestellt, dass sich die neue IP-Adresse in demselben Subnetz wie die Clustermitglieder befindet.

  5. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Die IP-Adresse des VSA-Clusters ist jetzt geändert.