Jeder ESXi-Host im VSA-Cluster muss über eine eindeutige statische IP-Adresse verfügen.

Vorbereitungen

Zusammen mit Ihrem Netzwerkadministrator können Sie statische IP-Adressen zuweisen, die vom VSA-Cluster benötigt werden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die Hosts müssen sich nicht im selben Subnetz wie vCenter Server befinden. Die Mitglieder eines jeden VSA-Clusters müssen sich jedoch im selben Subnetz befinden.

Um Beschädigungen des VSA-Clusters zu vermeiden, sollten Sie die IP-Adressen nicht ändern, nachdem Sie sie einzelnen Hosts des Clusters zugewiesen haben.

Prozedur

  1. Wählen Sie im Menü „Systemanpassung“ die Option Verwaltungsnetzwerk konfigurieren und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Wählen Sie im Menü „Verwaltungsnetzwerk konfigurieren“ die Option IP-Konfiguration und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Wählen Sie im Dialogfeld „IP-Konfiguration“ die Option Statische IP-Adresse und Netzwerkkonfiguration festlegen und drücken Sie die Leertaste.
  4. Geben Sie die statische IP-Konfiguration in die entsprechenden Textfelder ein und drücken Sie die Eingabetaste.

    Netzwerkfeld

    Aktion

    IP-Adresse

    Geben Sie eine statische IP-Adresse für den ESXi-Host ein.

    Subnetzmaske

    Geben Sie die Subnetzmaske des Netzwerks ein, zu dem die statische IP-Adresse gehört.

    Standard-Gateway

    Geben Sie das Gateway für das Subnetz ein.

  5. Drücken Sie die Esc-Taste.

    Das Bestätigungsdialogfeld Verwaltungsnetzwerk konfigurieren wird angezeigt.

  6. Drücken Sie auf die „Y“-Taste, um das Verwaltungsnetzwerk neu zu starten und die neue statische IP-Adresse anzuwenden.

Ergebnisse

ESXi konfiguriert das Verwaltungsnetzwerk mit der statischen IP-Adresse, die Sie zugewiesen haben.