Wenn Sie einen vSphere HA-Cluster erstellen oder einen vorhandenen Cluster konfigurieren, müssen Sie die Einstellungen konfigurieren, die festlegen, wie die Funktion funktioniert.

Die folgenden vSphere HA-Einstellungen können Sie im vSphere Web Client konfigurieren:

Hostüberwachung

Aktivieren Sie die Hostüberwachung, um Hosts im Cluster das Austauschen von Netzwerktaktsignalen zu ermöglichen und damit vSphere HA Maßnahmen ergreifen kann, wenn Fehler auftreten. Hier können Sie auch die VM-Neustartpriorität und Hostisolierungsreaktion festlegen.

Anmerkung:

Die Hostüberwachung ist erforderlich, damit der vSphere Fault Tolerance-Wiederherstellungsprozess ordnungsgemäß ausgeführt wird.

Zugangssteuerung

Aktivieren oder deaktivieren Sie die Zugangssteuerung für den vSphere HA-Cluster und wählen Sie eine Richtlinie dafür aus, wie diese erzwungen wird.

VM-Überwachung

Aktivieren Sie die VM-Überwachung oder die VM- und Anwendungsüberwachung.

Datenspeicher-Taktsignale

Geben Sie die Voreinstellungen für die Datenspeicher an, die vSphere HA für Datenspeicher-Taktsignale verwendet.

Erweiterte Optionen

Passen Sie das Verhalten von vSphere HA an, indem Sie erweiterte Optionen festlegen.