Standardmäßig werden daemon-Prozesse automatisch gestartet, sobald einer der Ports geöffnet wird, und automatisch gestoppt, sobald alle Ports geschlossen sind. Sie haben die Möglichkeit, diese Startrichtlinie für den ausgewählten Dienst oder Client zu ändern.

Prozedur

  1. Melden Sie sich mit dem vSphere Web Client bei einem vCenter Server-System an.
  2. Wählen Sie den Host im Bestandslistenbereich aus.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration (Configuration) und dann auf Sicherheitsprofil (Security Profile).
  4. Klicken Sie im Abschnitt „Firewall“ auf Eigenschaften.

    Im Dialogfeld „Firewall-Eigenschaften“ werden alle Dienste und Verwaltungs-Agenten aufgelistet, die für den Host konfiguriert werden können.

  5. Wählen Sie den zu konfigurierenden Dienst oder Management-Agenten aus und klicken Sie auf Optionen.

    Das Dialogfeld „Startrichtlinie“ legt fest, wann der Dienst gestartet wird. In diesem Dialogfeld finden Sie auch Informationen zum aktuellen Status des Diensts und Optionen zum manuellen Starten, Beenden und Neustarten des Diensts.

  6. Wählen Sie in der Liste Startrichtlinie eine Richtlinie aus.
  7. Klicken Sie auf OK.