Alle Ziele können so eingerichtet werden, dass sie denselben CHAP-Namen und -Schlüssel vom iSCSI-Initiator auf der Initiatorebene empfangen. Standardmäßig übernehmen alle Erkennungsadressen und statischen Ziele die CHAP-Parameter, die Sie auf der Initiatorebene einrichten.

Vorbereitungen

  • Legen Sie vor dem Einrichten von CHAP-Parametern für Software-iSCSI oder abhängige Hardware-iSCSI fest, ob unidirektionales oder beiderseitiges CHAP konfiguriert werden soll. Abhängige Hardware-iSCSI-Adapter unterstützen das beiderseitige CHAP nicht.

    • Bei unidirektionalem CHAP authentifiziert das Ziel den Initiator.

    • Bei beiderseitigem CHAP authentifizieren sich das Ziel und der Initiator gegenseitig. Verwenden Sie für CHAP und beiderseitiges CHAP verschiedene Schlüssel.

    Stellen Sie beim Konfigurieren von CHAP-Parametern sicher, dass sie mit den Parametern auf der Speicherseite übereinstimmen.

  • Erforderliche Berechtigung: Host > Konfiguration > Konfiguration für Speicherpartition

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Der CHAP-Name darf nicht mehr als 511 und der CHAP-Schlüssel nicht mehr als 255 alphanumerische Zeichen umfassen. Einige Adapter, z. B. der QLogic-Adapter, haben möglicherweise niedrigere Grenzen: 255 für den CHAP-Namen und 100 für den CHAP-Schlüssel.

Prozedur

  1. Greifen Sie auf das Dialogfeld „Eigenschaften des iSCSI-Initiators“ zu.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf CHAP.
  3. Wenn Sie das unidirektionale CHAP konfigurieren möchten, geben Sie unter CHAP Folgendes an:
    1. Wählen Sie die CHAP-Sicherheitsstufe.
      • CHAP nicht verwenden, sofern nicht vom Ziel benötigt (nur Software- und abhängige Hardware-iSCSI)

      • CHAP verwenden, es sei denn, das Ziel verbietet dies

      • CHAP verwenden (nur Software- und abhängige Hardware-iSCSI). Um beiderseitiges CHAP zu konfigurieren, müssen Sie diese Option auswählen.

    2. Geben Sie den CHAP-Namen an.

      Stellen Sie sicher, dass der Name, den Sie angeben, mit dem auf der Speicherseite konfigurierten Namen übereinstimmt.

      • Wenn der CHAP-Name dem iSCSI-Initiatornamen entsprechen soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Initiator-Name verwenden.

      • Wenn Sie den iSCSI-Initiatornamen nicht als CHAP-Namen verwenden möchten, deaktivieren Sie Initiator-Name verwenden und geben Sie einen Namen in das Textfeld Name ein.

    3. Geben Sie einen Schlüssel für unidirektionales CHAP ein, der als Teil der Authentifizierung verwendet werden soll. Verwenden Sie denselben Schlüssel, den Sie auf der Speicherseite eingeben.
  4. Wenn Sie beiderseitiges CHAP konfigurieren möchten, konfigurieren Sie zunächst unidirektionales CHAP, indem Sie die Anweisungen unter 3 befolgen.

    Stellen Sie sicher, dass Sie als Option für unidirektionales CHAP CHAP verwenden auswählen. Geben Sie anschließend unter Beiderseitiges CHAP Folgendes an:

    1. Wählen Sie die Option CHAP verwenden aus.
    2. Geben Sie den Namen für beiderseitiges CHAP an.
    3. Geben Sie den Schlüssel für beiderseitiges CHAP an. Stellen Sie sicher, dass Sie für unidirektionales CHAP und beiderseitiges CHAP verschiedene Schlüssel verwenden.
  5. Klicken Sie auf OK.
  6. Prüfen Sie den Initiator erneut.

Ergebnisse

Wenn Sie die Parameter für CHAP oder beiderseitiges CHAP ändern, werden die neuen Parameter für neue iSCSI-Sitzungen verwendet. Für bestehende Sitzungen werden die neuen Einstellungen erst nach der Ab- und erneuten Anmeldung verwendet.