Wenn Sie den vSphere-Client direkt mit einem Host verbinden, können Sie auf eine begrenzte Anzahl an Einstellungen für die Ressourcenverwaltung zugreifen, beispielsweise auf Einstellungen für Hyper-Threading, auf die Energieverwaltungskonfiguration und auf Eigenschaften der Auslagerungsdatei.