Der Zugriff auf ESXi-Hosts und andere Netzwerkkomponenten erfolgt über vorab festgelegte TCP- und UDP-Ports. Wenn Netzwerkkomponenten, die außerhalb einer Firewall liegen, verwaltet werden müssen, muss ggf. die Firewall neu konfiguriert werden, damit auf die entsprechenden Ports zugegriffen werden kann.

Die Tabelle enthält eine Auflistung von TCP- und UDP-Ports mit dem jeweiligen Zweck und Typ. Bei der Installation standardmäßig geöffnete Ports werden angegeben (Standard).

Tabelle 1. TCP- und UDP-Ports

Port

Zweck

Art des Datenverkehrs

443 (Standard)

HTTPS-Zugriff

vSphere Client zugriff auf vCenter Server

vSphere Client-Zugriff auf ESXi-Hosts

vSphere Client-Zugriff auf vSphere Update Manager

Eingehendes TCP zum ESXi-Host

902 (Standard)

vSphere Client-Zugriff auf die Konsolen virtueller Maschinen

Eingehendes TCP zum ESXi-Host, ausgehendes TCP aus dem ESXi-Host, ausgehendes UDP aus dem ESXi-Host

903

Datenverkehr der Remotekonsole, der durch Zugriffe der Benutzer auf virtuelle Maschinen auf einem bestimmten Host entsteht.

vSphere Client-Zugriff auf die Konsolen virtueller Maschinen

MKS-Transaktionen (xinetd/vmware-authd-mks)

Eingehendes TCP zum ESXi-Host