Die Änderung der Betriebszustände der virtuellen Maschinen ist sinnvoll, wenn auf dem Host Wartungsarbeiten ausgeführt werden. Sie können die standardmäßigen Systemeinstellungen für die Steuerelemente zum Ein-/Ausschalten auf der Symbolleiste verwenden oder Sie können die Steuerelemente konfigurieren, um mit dem Gastbetriebssystem zu interagieren. Legen Sie beispielsweise für die Stopp-Schaltfläche in der Symbolleiste fest, dass entweder die virtuelle Maschine ausgeschaltet oder das Gastbetriebssystem heruntergefahren wird.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Zugriff auf mindestens eine virtuelle Maschine in der Bestandsliste haben.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über die Berechtigungen zum Ausführen der beabsichtigten Ein-/Ausschaltvorgänge auf der virtuellen Maschine verfügen.

  • Damit Sie optionale Ein-/Ausschaltfunktionen festlegen können, müssen Sie VMWare Tools in der virtuellen Maschine installieren.

  • Schalten Sie die virtuelle Maschine aus, bevor Sie die VMware Tools-Optionen bearbeiten.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können zahlreiche Konfigurationen der virtuellen Maschine ändern, während diese ausgeführt wird. Für einige Konfigurationseinstellungen muss jedoch möglicherweise der Betriebszustand der virtuellen Maschine geändert werden.

1 gibt die verfügbaren Schaltflächen zum Ein-/Ausschalten an und beschreibt ihr Verhalten.

Tabelle 1. Einstellungen für die Schaltflächen zum Ein- und Ausschalten von virtuellen Maschinen

Schaltfläche zum Ein-/Ausschalten

Beschreibung

Das Ausschaltbild der virtuellen Maschine besteht aus einem roten Quadrat.

Fährt das Gastbetriebssystem herunter oder schaltet die virtuelle Maschine aus. Bei einem Ausschaltvorgang wird ein Bestätigungsdialogfeld angezeigt, in dem darauf hingewiesen wird, dass das Gastbetriebssystem evtl. nicht ordnungsgemäß heruntergefahren wird. Verwenden Sie diese Ausschaltoption nur bei Bedarf.

Auf dem Anhaltebild der virtuellen Maschine werden nebeneinander zwei orange vertikale Balken angezeigt.

Sind die VMware Tools nicht installiert, wird der Betrieb der virtuellen Maschine angehalten und es wird kein Skript ausgeführt. Wenn VMware Tools installiert und verfügbar ist, führt eine Anhalteaktion ein Skript aus und hält die virtuelle Maschine an.

Das Einschaltbild besteht aus einem nach rechts zeigenden grünen Pfeil.

Mit dieser Option wird eine virtuelle Maschine eingeschaltet, wenn diese zuvor ausgeschaltet wurde, oder der Betrieb der virtuellen Maschine wird wieder aufgenommen und ein Skript wird ausgeführt, wenn die virtuelle Maschine angehalten wurde und die VMware Tools installiert und verfügbar sind. Sind die VMware Tools nicht installiert, wird der Betrieb der virtuellen Maschine wieder aufgenommen und es wird kein Skript ausgeführt.

Das Bild für die Reset-Option der virtuellen Maschine besteht aus einem roten und einem grünen Pfeil, die sich gegen den Uhrzeigersinn im Kreis drehen.

Nimmt ein Reset der virtuellen Maschine vor, wenn VMware Tools nicht installiert ist. Startet das Gastbetriebssystem neu, wenn VMware Tools installiert und verfügbar ist. Beim Zurücksetzen wird ein Bestätigungsdialogfeld angezeigt, in dem darauf hingewiesen wird, dass das Gastbetriebssystem nicht ordnungsgemäß heruntergefahren wird.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Bestandsliste des vSphere-Clients auf die virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Optionen und wählen Sie VMware Tools.
  3. Wählen Sie im rechten Bereich die Ein-/Ausschaltsteuerelemente für die virtuelle Maschine aus.
  4. Wählen Sie eine Option für die Schaltfläche Ausschalten aus.

    Option

    Beschreibung

    Gast herunterfahren

    Verwendet VMware Tools, um die virtuelle Maschine ordnungsgemäß herunterzufahren. Diese Art des Ausschaltens wird auch als „weich“ (Ausschalten per Software) bezeichnet. Ein „weiches“ Ausschalten ist nur dann möglich, wenn die Tools auf dem Gastbetriebssystem installiert sind.

    Ausschalten

    Stoppt die virtuelle Maschine sofort. Diese Art des Ausschaltens wird auch als physisches Ausschalten bezeichnet.

    Systemstandard

    Befolgt die Systemeinstellungen. Der aktuelle Wert der Systemeinstellungen wird in runden Klammern angezeigt.

  5. Wählen Sie eine Option für die Schaltfläche Anhalten aus.

    Option

    Beschreibung

    Anhalten

    Hält alle Aktivitäten der virtuellen Maschine an.

    Systemstandard

    Befolgt die Systemeinstellungen. Der aktuelle Wert der Systemeinstellung wird in Klammern angezeigt.

  6. Wählen Sie eine Option für die Schaltfläche Zurücksetzen aus.

    Option

    Beschreibung

    Gast neu starten

    Verwendet VMware Tools für einen ordnungsgemäßen Neustart. (Diese Art des Ausschaltens wird auch als „weiches Ausschalten“ bezeichnet. Ein weiches Ausschalten ist nur dann möglich, wenn die Tools auf dem Gastbetriebssystem installiert sind.)

    Zurücksetzen

    Das Gastbetriebssystem wird heruntergefahren und neu gestartet, ohne dass die virtuelle Maschine ausgeschaltet wird. (Diese Art des Zurücksetzens wird auch als „hartes Zurücksetzen“ bezeichnet.)

    Systemstandard

    Verwendet die Systemeinstellungen; die aktuelle Systemeinstellung wird in runden Klammern angezeigt.

  7. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.

Nächste Maßnahme

Konfigurieren von VMware Tools-Skripts, die vor oder nach Ein-/Ausschaltvorgängen ausgeführt werden.