Sie können den Host so konfigurieren, dass er Benutzer und Gruppen mithilfe eines Verzeichnisdienstes, wie z. B. Active Directory, verwaltet.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie eine Active Directory-Domäne eingerichtet haben. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation Ihres Verzeichnisservers.

  • Stellen Sie sicher, dass der Name des ESXi-Hosts mit dem Domänennamen der Active Directory-Gesamtstruktur vollständig qualifiziert angegeben ist.

    Vollständig qualifizierter Domänenname = Hostname.Domänename

Prozedur

  1. Synchronisieren Sie mithilfe von NTP die Uhrzeit von ESXi mit der des Verzeichnisdienst-Systems.

    ESXi unterstützt das Synchronisieren der Uhrzeit mit einem externen NTPv3- oder NTPv4-Server, der mit RFC 5905 und RFC 1305 kompatibel ist. Der Microsoft Windows-W32Time-Dienst erfüllt diese Anforderungen beim Ausführen mit den Standardeinstellungen nicht. Unter der vSphere-Sicherheit-Dokumentation oder in der VMware-Knowledgebase finden Sie Informationen über das Synchronisieren der ESXi-Uhrzeit mit einem Microsoft-Domänencontroller.

  2. Stellen Sie sicher, dass die DNS-Server, die Sie für den Host konfiguriert haben, die Hostnamen für die Active Directory-Controller auflösen können.
    1. Wählen Sie im vSphere-Client den gewünschten Host in der Bestandsliste aus.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration und anschließend auf DNS und Routing.
    3. Klicken Sie oben rechts im Fenster auf den Link Eigenschaften.
    4. Vergewissern Sie sich im Dialogfeld „DNS- und Routing-Konfiguration“, dass die Informationen zu Hostnamen und DNS-Server des Hosts korrekt sind.

Nächste Maßnahme

Verwenden Sie den vSphere-Client, um einer Verzeichnisdienst-Domäne beizutreten.