Sie können eine Liste filtern, wenn sie zu lang ist, oder um in der Liste nach bestimmten Elementen zu suchen (z. B. nach Alarmen, die mit dem Wort „Datenspeicher“ beginnen). Sie können das Filterfeld mithilfe der Option Filtern im Menü Ansicht anzeigen und ausblenden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die Liste wird abhängig davon aktualisiert, ob das Filtern aktiviert oder deaktiviert ist. Wenn Sie sich beispielsweise auf der Registerkarte Virtuelle Maschinen befinden, haben Sie die Liste gefiltert und der gefilterte Text ist „eingeschaltet“. Ihnen wird eine Liste von virtuellen Maschinen angezeigt, deren Status auf „eingeschaltet“ gesetzt ist. Wenn sich der Status einer virtuellen Maschine ändert, wird die virtuelle Maschine aus der Liste entfernt. Virtuelle Maschinen, die zur Liste hinzugefügt werden, werden ebenfalls gefiltert.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf den Pfeil neben dem Filterfeld rechts oben in einem Bestandslistenbereich, in dem eine Liste angezeigt wird.
  2. Wählen Sie die Attribute aus, die gefiltert werden sollen.
  3. Geben Sie Suchkriterien in das Filterfeld ein.

    Die Suche startet nach einer Pause von mehr als einer Sekunde automatisch. Boolesche Ausdrücke und Sonderzeichen werden nicht unterstützt. Beim Filtern wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.

  4. (Optional) : Klicken Sie auf Löschen, um das Filterfeld zu leeren.