Sie können ein virtuelles Diskettenlaufwerkgerät für die Verbindung mit einem Clientgerät oder einem vorhandenen oder neuen Disketten-Image konfigurieren.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

ESXi unterstützt keine Diskettenlaufwerke, die von einem physischen Diskettenlaufwerk auf dem Host gestützt werden.

Anmerkung:

Die Migration mit vMotion kann nicht für die Migration von virtuellen Maschinen verwendet werden, die über Diskettenlaufwerke verfügen, die von einem physischen Diskettenlaufwerk auf von vCenter Server 5.0 verwalteten ESX 3.5-, 4.0- und 4.x-Hosts gestützt werden. Sie müssen diese Geräte vor der Migration der virtuellen Maschine trennen.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Bestandsliste des vSphere-Clients auf die virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Hardware und wählen Sie das Diskettenlaufwerk aus.
  3. Wählen Sie unter „Gerätestatus“ die Option Beim Einschalten verbinden aus, um die virtuelle Maschine beim Einschalten mit dem Diskettenlaufwerk zu verbinden.
  4. Wählen Sie den Gerätetyp aus, der für dieses virtuelle Gerät verwendet werden soll.

    Option

    Beschreibung

    Clientgerät

    Wählen Sie diese Option aus, um das Diskettenlaufwerk mit einem physischen Diskettenlaufwerk oder einem .flp-Disketten-Image auf dem System zu verbinden, auf dem der vSphere-Client ausgeführt wird.

    Klicken Sie zum Verbinden des Geräts beim Einschalten der virtuellen Maschine in der Symbolleiste auf die Schaltfläche Diskettenlaufwerk verbinden.

    Im Datenspeicher vorhandenes Disketten-Image verwenden

    1. Aktivieren Sie diese Option, um das virtuelle Gerät mit einem Disketten-Image auf einem Datenspeicher zu verbinden, auf den der Host zugreifen kann.

    2. Klicken Sie auf Durchsuchen, und wählen Sie das Disketten-Image aus.

    Neues Disketten-Image im Datenspeicher erstellen

    1. Aktivieren Sie diese Option, um ein Disketten-Image auf einem Datenspeicher zu erstellen, auf den der Host zugreifen kann.

    2. Klicken Sie auf Durchsuchen, und navigieren Sie zum Speicherort des Disketten-Images.

    3. Geben Sie einen Namen für das Disketten-Image ein und klicken Sie auf OK.

  5. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.