Damit anonyme Benutzern wie „root“ nicht über die Benutzerschnittstelle der direkten Konsole (Direct Console User Interface, DCUI) oder die ESXi Shell auf den Host zugreifen können, entfernen Sie die Administratorrechte des Benutzers vom Root-Ordner des Hosts. Dies gilt sowohl für lokale Benutzer als auch für Active Directory-Benutzer und -Gruppen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich über den vSphere-Client bei ESXi an.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Lokale Benutzer und Gruppen und dann auf Benutzer.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den anonymen Benutzer (z. B. root) in der Tabelle „Benutzer“ und klicken Sie auf Eigenschaften.
  4. Wählen Sie eine Zugriffsrolle in der Dropdown-Liste aus.
  5. Klicken Sie auf OK.

Nächste Maßnahme

Standardmäßig sind folgende Rollen verfügbar: „Kein Zugriff“, „Administrator“ und „Nur Lesen“. Sie können neue Rollen erstellen und auf den Benutzer anwenden, wie in Verwalten von ESXi-Rollen beschrieben.