Image-Profile definieren die VIBs, die ein Installations- oder Update-Prozess von ESXi verwendet. Image-Profile gelten für Hosts, die mit Auto Deploy bereitgestellt wurden, und für andere ESXi 5.x-Hosts. Sie definieren und manipulieren Image-Profile mit der Image Builder-PowerCLI.

Anforderungen an Image-Profils

Sie können ein benutzerdefiniertes Image-Profil von Grund auf neu erstellen oder ein vorhandenes Profil klonen und VIBs hinzufügen oder entfernen. Ein Profil muss die folgenden Anforderungen erfüllen, um gültig zu sein.

  • Jedes Image-Profil muss eine eindeutige Kombination aus Name und Anbieter haben.

  • Jedes Image-Profil hat eine Akzeptanzebene. Wenn Sie ein VIB mithilfe eines Image Builder-PowerCLI-cmdlets zu einem Image-Profil hinzufügen, überprüft Image Builder, ob das VIB der für das Profil definierten Akzeptanzebene entspricht.

  • Sie können keine VIBs entfernen, die von anderen VIBs benötigt werden.

  • Sie können nicht zwei Versionen desselben VIBs zu einem Image-Profil hinzufügen. Wenn Sie eine neue Version eines VIBs hinzufügen, ersetzt die neue Version die vorhandene Version des VIBs.

Image-Profil-Validierung

Ein Image-Profil und dessen VIBs müssen verschiedene Kriterien erfüllen, um gültig zu sein.

  • Image-Profile müssen mindestens ein Basis-VIB und ein startfähiges Kernelmodul enthalten.

  • Wenn ein VIB im Image-Profil von einem anderen VIB abhängig ist, muss dieses andere VIB auch im Image-Profil enthalten sein. VIB-Ersteller speichern diese Informationen in der Eigenschaft „Depends“ des SoftwarePackage-Objekts.

  • VIBs dürfen nicht miteinander in Konflikt stehen. VIB-Ersteller speichern Informationen zu Konflikten in der Eigenschaft „Conflicts“ des SoftwarePackage-Objekts.

  • Es können nicht zwei VIBs mit demselben Namen, aber unterschiedlichen Versionen, nebeneinander vorhanden sein. Wenn Sie eine neue Version eines VIBs hinzufügen, ersetzt die neue Version die vorhandene Version des VIBs.

  • Es bestehen keine Probleme hinsichtlich der Validierung der Akzeptanzebene.

Wenn Sie eine Änderung an einem Image-Profil vornehmen, überprüft Image Builder, ob die Änderung das Profil ungültig macht.

Validierung von Abhängigkeiten

Wenn Sie ein VIB hinzufügen oder entfernen, überprüft Image Builder, ob Paketabhängigkeiten eingehalten werden. Jedes SoftwarePackage-Objekt enthält eine „Depends“-Eigenschaft, die eine Liste anderer VIBs angibt, von denen dieses VIB abhängig ist. Siehe Struktur der ImageProfile-, SoftwarePackage- und ImageProfileDiff-Objekte.

Akzeptanzebenen-Validierung

Image Builder führt jedes Mal, wenn ein Image-Profil erstellt oder geändert wird, eine Validierung der Akzeptanzebene durch. Image Builder überprüft die Akzeptanzebene von VIBs im Image-Profil anhand der mindestens zulässigen Akzeptanzebene des Profils. Die Akzeptanzebene des VIBs wird darüber hinaus jedes Mal validiert, wenn die Signatur eines VIBs validiert wird.

VIB-Validierung während des Exports

Wenn Sie ein Image-Profil in ein ISO exportieren, validiert Image Builder jedes VIB, indem die folgenden Aktionen ausgeführt werden.

  • Überprüft, ob Konflikte bestehen, indem die Eigenschaft „Conflicts“ der einzelnen SoftwarePackage-Objekte geprüft wird.

  • Führt die VIB-Signaturvalidierung durch. Die Signaturvalidierung verhindert das unbefugte Ändern von VIB-Paketen. Die Signatur ist eine kryptographische Prüfsumme, die garantiert, dass ein VIB von seinem Autor erzeugt wurde. Die Signaturvalidierung findet auch während der Installation von VIBs auf einem ESXi-Host und bei der Verwendung von VIBs durch den Auto Deploy-Server statt.

  • Überprüft, ob die VIBs die Dateipfad-Verwendungsregeln einhalten. VMware testet VMwareCertified- und VMwareAccepted-VIBs, um zu garantieren, dass diese VIBs immer den Dateipfad-Nutzungsregeln entsprechen.