Die Verwaltungs-Agents synchronisieren die VMware-Komponenten und ermöglichen Ihnen den Zugriff auf den ESXi-Host über vSphere Web Client und vCenter Server. Die Agenten werden mit der vSphere-Software installiert. Sie müssen die Verwaltungs-Agenten ggf. neu starten, wenn der Remotezugriff unterbrochen wird.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Beim Neustarten der Verwaltungs-Agenten werden alle Verwaltungs-Agenten und -dienste neu gestartet, die unter /etc/init.d auf dem ESXi-Host installiert und ausgeführt sind. Diese Agenten umfassen typischerweise zumeist hostd, ntpd, sfcbd, slpd, wsman, und vobd. Die Software startet auch den Fault Domain Manager (FDM) neu, falls dieser installiert ist.

Benutzer, die über vSphere Web Client oder vCenter Server auf diesen Host zugreifen, haben beim Neustarten der Verwaltungs-Agents keine Verbindung mehr.

Prozedur

  1. Wählen Sie in der direkten Konsole Fehlerbehebungsoptionen, und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Wählen Sie Verwaltungs-Agenten neu starten und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Drücken Sie zur Bestätigung des Neustarts F11.

Ergebnisse

Der ESXi-Host startet die Management-Agenten und -dienste neu.