Sie geben mithilfe eines Satzes von in VMware PowerCLI enthaltenen PowerCLI-cmdlets die Regeln an, die Image-Profilen bereit und Hostprofile zu Hosts zuweisen.

Wenn Sie PowerCLI noch nicht benutzt haben, lesen Sie die Dokumentation zu PowerCLI und Verwendung der Auto Deploy-cmdlets. Sie können an der PowerShell-Eingabeaufforderung Hilfe zu jedem Befehl erhalten.

  • Allgemeine Hilfe: Get-Help Name_des_cmdlets

  • Detaillierte Hilfe: Get-Help Name_des_cmdlets -Detailed

Anmerkung:

Geben Sie bei der Ausführung von Auto Deploy-cmdlets alle Parameter in der Befehlszeile an, wenn Sie das cmdlet aufrufen. Die Angabe von Parametern im interaktiven Modus wird nicht empfohlen.

Tabelle 1. Regel-Engine-PowerCLI-cmdlets

Befehl

Beschreibung

Get-DeployCommand

Gibt eine Liste von Auto Deploy-cmdlets zurück.

New-DeployRule

Erstellt eine neue Regel mit den angegebenen Elementen und Mustern.

Set-DeployRule

Aktualisiert eine vorhandene Regel mit den angegebenen Elementen und Mustern. Sie können keine Regel aktualisieren, die Teil eines Regelsatzes ist.

Get-DeployRule

Ruft die Regeln mit den angegebenen Namen ab.

Copy-DeployRule

Klont und aktualisiert eine vorhandene Regel.

Add-DeployRule

Fügt eine oder mehrere Regeln zum Arbeitsregelsatz und standardmäßig auch zum aktiven Regelsatz hinzu. Verwenden Sie den Parameter NoActivate, um eine Regel nur zum Arbeitsregelsatz hinzuzufügen.

Remove-DeployRule

Entfernt eine oder mehrere Regeln aus dem Arbeits- und dem aktiven Regelsatz. Führen Sie diesen Befehl mit dem Parameter -Delete aus, um die Regel vollständig zu löschen.

Set-DeployRuleset

Legt die Liste der Regeln im Arbeitsregelsatz explizit fest.

Get-DeployRuleset

Ruft den aktuellen Arbeitsregelsatz oder den derzeit aktiven Regelsatz ab.

Switch-ActiveDeployRuleset

Aktiviert einen Regelsatz, sodass alle neuen Anforderungen durch den Regelsatz bewertet werden.

Get-VMHostMatchingRules

Ruft Regeln ab, die einem Muster entsprechen. Sie können beispielsweise alle Regeln abrufen, die sich auf einen Host oder auf mehrere Hosts beziehen. Verwenden Sie dieses cmdlet in erster Linie für das Debuggen.

Test-DeployRulesetCompliance

Prüft, ob die Elemente, die einem bestimmten Host zugeordnet sind, mit dem aktiven Regelsatz übereinstimmen.

Repair-DeployRulesetCompliance

Anhand der Ausgabe von Test-DeployRulesetCompliance aktualisiert dieses cmdlet das Image-Profil, das Hostprofil und den Speicherort für jeden Host in der vCenter Server-Bestandsliste. Das cmdlet wendet möglicherweise Image-Profilen bereit und Hostprofile an oder verschiebt Hosts in vorgegebene Ordner oder Cluster auf dem vCenter Server-System.

Apply-EsxImageProfile

Ordnet das angegebene Image-Profil dem angegebenen Host zu.

Get-VMHostImageProfile

Ruft das Image-Profil ab, das der angegebene Host verwendet. Dieses cmdlet unterscheidet sich von dem Get-EsxImageProfile-cmdlet der Image Builder PowerCLI.

Repair-DeployImageCache

Verwenden Sie dieses cmdlet nur dann, wenn der Auto Deploy-Image-Cache versehentlich gelöscht wurde.

Get-VMHostAttributes

Ruft die Attribute für einen Host ab, die verwendet werden, wenn der Auto Deploy-Server die Regeln auswertet.

Get-DeployMachineIdentity

Gibt einen Zeichenfolgenwert zurück, den Auto Deploy verwendet, um einen ESXi-Host in vCenter mit einer physischen Maschine logisch zu verknüpfen.

Set-DeployMachineIdentity

Erstellt eine logische Verknüpfung zwischen einem Hostobjekt in der vCenter Server-Datenbank und einer physischen Maschine. Verwenden Sie dieses cmdlet zum Hinzufügen von Hosts, ohne Regeln anzugeben.

Get-DeployOption

Ruft die globalen Auto Deploy-Konfigurationsoptionen ab. Dieses cmdlet unterstützt zurzeit die Option vlan-id, die die Standard-VLAN-ID für das ESXi-Verwaltungsnetzwerk eines mit Auto Deploy bereitgestellten Hosts angibt. Auto Deploy verwendet den Wert nur dann, wenn der Host ohne ein Hostprofil gestartet wird.

Set-DeployOption

Legt den Wert einer globalen Konfigurationsoption fest. Unterstützt zurzeit die Option vlan-id, die die Standard-VLAN-ID für das ESXi-Verwaltungsnetzwerk festlegt.