In vielen Produktionssituationen ist eine hochverfügbare Auto Deploy-Infrastruktur erforderlich, um Datenverlust zu verhindern. Eine solche Infrastruktur ist zudem eine Voraussetzung zur Verwendung von Auto Deploy mit statusfreiem Caching.

Vorbereitungen

Installieren Sie für den Verwaltungs-Cluster ESXi auf drei Hosts. Stellen Sie die Verwaltungs-Cluster-Hosts nicht mit Auto Deploy bereit.

Prozedur

  1. Aktivieren Sie vSphere HA und vSphere DRS auf dem Verwaltungs-Cluster.
  2. Richten Sie die folgenden virtuellen Maschinen auf dem Verwaltungs-Cluster ein.

    Infrastrukturkomponente

    Beschreibung

    Infrastruktur des PXE-Startvorgangs

    TFTP- und DHCP-Server.

    Infrastruktur-VM

    Active Directory, DNS, vCenter Server.

    Auto Deploy-Umgebung

    PowerCLI, Auto Deploy-Server, vCenter Server. Richten Sie diese Umgebung in Produktionssystemen auf einer einzelnen virtuellen Maschine oder auf drei separaten virtuellen Maschinen ein.

    Der vCenter Server auf der virtuellen Infrastruktur-Maschine unterscheidet sich von dem vCenter Server in der Auto Deploy-Umgebung.

  3. Richten Sie Auto Deploy ein, um bei Bedarf weitere Hosts bereitzustellen.

    Da die Komponenten auf dem Verwaltungs-Cluster mit vSphere HA geschützt sind, wird High Availability unterstützt.

    Abbildung 1. Auto Deploy-Infrastruktur für hohe Verfügbarkeit
    Ein Verwaltungs-Cluster, der durch vSphere HA und vSphere DRS geschützt ist, macht die Auto Deploy-Infrastruktur hoch verfügbar.