Bei der Installation werden Sie dazu aufgefordert, eine Auswahl zu treffen. Machen Sie sich daher mit der vollständigen Installation, der Einrichtung von vCenter Single Sign On und der Zuweisung von Berechtigungen vertraut, bevor Sie mit der Installation beginnen.

Prüfen Sie Ihre Umgebung und Ihre Anforderungen, bevor Sie vCenter Server installieren, damit Sie folgende Entscheidungen treffen können:

  • Entscheiden Sie, wie die Einrichtung der vCenter Server-Dienste erfolgen soll: Auf einer einzelnen Windows-Plattform oder vCenter Server Appliance oder auf mehrere Windows-Hosts oder vCenter Server Appliances verteilt?

  • Entscheiden Sie, ob die vSphere-Bereitstellung die Authentifizierung von Active Directory-Benutzern und -Gruppen vornehmen und ihnen Berechtigungen erteilen soll.

  • Entscheiden Sie, ob die vSphere-Bereitstellung die Authentifizierung von Open LDAP-Benutzern und -Gruppen vornehmen und ihnen Berechtigungen erteilen soll.

  • Entscheiden Sie, ob eine eingebettete oder eine externe vCenter Server-Datenbank verwendet werden soll.

  • Wenn Sie über mehrere vCenter Server verfügen, entscheiden Sie, ob sie eigenständige Instanzen sein oder in einer Gruppe im verknüpften Modus zusammengefasst werden sollen.

  • Entscheiden Sie, ob Ihre vCenter Server-Bereitstellung Hochverfügbarkeitsschutz erfordert.

  • Entscheiden Sie, ob vSphere siteübergreifend bereitgestellt werden soll.

Weitere Informationen zu diesen Entscheidungen finden Sie in den entsprechenden Abschnitten unter Vor der Installation von vCenter Server.

Nach der Überprüfung Ihrer Hardware- und Software-Umgebung können Sie mit der Installation beginnen. Ihre Interaktion mit dem Installationsprogramm und mit vCenter Single Sign On wird in der nachstehenden Abbildung dargestellt.

Abbildung 1. Ablaufdiagramm für den vCenter-Installations- und Benutzerverwaltungsprozess
Bei der Installation von vCenter Server haben Sie mehrmals die Gelegenheit, einen Upgrade-Pfad auszuwählen.

Die Interaktion verläuft folgendermaßen:

  1. Sie entscheiden, ob die vCenter-Komponenten an verschiedenen Speicherorten installiert werden sollen.

    • Bei der Installation an einem Speicherort gibt es Unterschiede im Installationsprozess, je nachdem, ob Sie eine erste Installation vornehmen oder ob Sie mehrere vCenter Server-Systeme am selben Speicherort installieren. Fahren Sie mit Schritt 2 fort.

    • Wenn Sie die verschiedenen Komponenten an unterschiedlichen Speicherorten installieren, können Sie eine benutzerdefinierte Installation vornehmen (Schritt 5) und eine Active Directory- oder OpenLDAP-Identitätsquelle einrichten.

  2. Welchen Installationstyp Sie bei der Installation an einem Speicherort auswählen, hängt davon ab, ob dies das erste vCenter Server-System ist.

  3. Nach der Installation an einem Speicherort können lokale Betriebssystembenutzer und der Benutzer administrator@vsphere.local authentifiziert werden.

    • Wenn die localos-Identitätsquelle ausreichend ist, können Sie sich als administrator@vsphere.local am vCenter Server anmelden und anderen lokalen Betriebssystembenutzern (localos) Berechtigungen zuweisen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zu den Benutzer-Verwaltungsaufgaben in vSphere-Sicherheit.

    • Wenn eine Active Directory-Identitätsquelle erforderlich ist, fahren Sie mit Schritt 4 fort.

  4. Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie eine Active Directory- oder eine OpenLDAP-Identitätsquelle verwenden möchten:

    1. Melden Sie sich am vCenter Single Sign On-Server als administrator@vsphere.local an und fügen Sie die Domäne als Identitätsquelle hinzu.

    2. Fügen Sie die Active Directory- oder OpenLDAP-Domäne als Identitätsquelle hinzu.

    3. Melden Sie sich am vCenter Server an und weisen Sie Berechtigungen zu, damit die Benutzer in Ihrer Domäne auf die vCenter Server-Komponenten zugreifen können.

    Siehe Hinzufügen einer vCenter Single Sign On-Identitätsquelle und Zuweisen von Berechtigungen im vSphere Web Client.

  5. Wenn Sie sich dafür entscheiden, vCenter Server an mehreren Speicherorten zu installieren, können Sie an jedem Speicherort eine oder mehrere vCenter Server-Komponenten und eine vCenter Single Sign On-Komponente installieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter InstallierenvCenter Server und der erforderlichen Komponenten mithilfe der benutzerdefinierten Installationsoption.

    1. Nehmen Sie eine benutzerdefinierte Installation von vCenter Server und vCenter Single Sign On an Speicherort 1 vor.

    2. Nehmen Sie eine benutzerdefinierte Installation von vCenter Server und vCenter Single Sign On an Speicherort 2 vor.

      Verweisen Sie bei der Installation des zweiten vCenter Single Sign On-Systems mit dem System auf das zuerst installierte vCenter Single Sign On-System. Wenn Sie möchten, können Sie für die vCenter Server-Instanzen auch den verknüpften Modus einrichten.

    3. Richten Sie vCenter Single Sign On mithilfe des in den Schritten 3 und 4 beschriebenen Verfahrens an Speicherort 1 ein.

  6. Nachdem Sie die Einrichtung von vCenter Single Sign On an einem Speicherort abgeschlossen haben, werden die vCenter Single Sign On-Einstellungen an allen anderen Speicherorten sofort aktualisiert.

  7. Melden Sie sich am vCenter Server an und weisen Sie Benutzern und Gruppen Berechtigungen zu.

    Sie legen Berechtigungen für jede vCenter Server-Instanz fest. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Zuweisen von Berechtigungen im vSphere Web Client.