Bevor Sie vCenter Single Sign On installieren, den vSphere Web Client installieren oder die vCenter Server-Appliance bereitstellen, sollten Sie sicherstellen, dass die Systemuhren aller Maschinen im vSphere-Netzwerk synchronisiert sind.

Wenn die Systemuhren der vCenter Server-Netzwerkmaschinen nicht synchronisiert sind, werden SSL-Zertifikate, die zeitabhängig sind, bei der Kommunikation zwischen Netzwerkmaschinen möglicherweise nicht als gültig erkannt. Nicht synchronisierte Systemuhren können Authentifizierungsprobleme verursachen, was zu einem Fehlschlag beim Installieren des vSphere Web Client führen bzw. verhindern kann, dass der vpxd-Dienst der vCenter Server-Appliance gestartet wird.

Stellen Sie sicher, dass jeder Windows-Host, auf dem eine vCenter-Komponente ausgeführt wird, mit dem NTP-Server synchronisiert wird. Siehe Knowledgebase-Artikel Timekeeping best practices for Windows, including NTP (Best Practices für Zeiterfassung für Windows, einschließlich NTP).