Sie können den ersten ESXi-Host, den Sie für Ihre Umgebung starten, anpassen und ein Hostprofil erstellen. Sie können Auto Deploy für das Bereitstellen von anderen Zielhosts mit diesem Hostprofil einrichten. Der ESXi-Host, von dem Sie das Hostprofil erstellen, wird als Referenzhost oder Vorlagen-Host bezeichnet.

Vorbereitungen

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wie Sie den Referenzhost konfigurieren, hängt von dem ab, was Sie tun möchten.

Gemeinsam genutzte Einstellungen

Geben Sie die Einstellungen an, die von allen Hosts gemeinsam genutzt werden, und speichern Sie ein Hostprofil für den Host.

Hostspezifische Einstellungen

Sie können Hosts anpassen, indem Sie das Hostprofil so einrichten, dass für eine begrenzte Anzahl von Optionen, wie z. B. eine statische IP-Adresse, der Benutzer aufgefordert wird, eine Eingabe vorzunehmen. Hostanpassungen werden gespeichert, wenn Sie das Hostprofil speichern. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Hostanpassung im vSphere Web Client.

Auto Deploy wendet alle gemeinsam genutzten Einstellungen aus dem Hostprofil auf alle Zielhosts an. Wenn Sie das Hostprofil so einrichten, dass der Benutzer aufgefordert wird, Eingaben vorzunehmen, werden alle mit diesem Hostprofil bereitgestellten Hosts im Wartungsmodus gestartet. Sie müssen das Hostprofil neu anwenden oder die Hostanpassungen zurücksetzen, damit der Benutzer aufgefordert wird, die hostspezifischen Informationen einzugeben.

Anmerkung:

Administratoren können weder direkt auf Hostanpassungen zugreifen noch diese manipulieren. Verwenden Sie die Hostprofil-Benutzeroberfläche des vSphere Web Client, um mit Hostanpassungen zu arbeiten.

Prozedur

  1. Verwenden Sie den vSphere Web Client zum Herstellen einer Verbindung mit dem vCenter Server-System.

    Das vCenter Server-System in diesem Machbarkeitsnachweis-Setup ist „localhost“.

  2. Klicken Sie auf „Hosts und Cluster“ und wählen Sie den Host aus, den Auto Deploy zum ersten Datencenter hinzugefügt hat.
  3. Konfigurieren Sie den Host.

    Beim Rest des Machbarkeitsnachweis-Setups wird davon ausgegangen, dass Sie mindestens eine Einstellung konfigurieren, die sich für unterschiedliche Hosts unterscheidet.

    Konfiguration

    Beschreibung

    Netzwerk

    Konfigurieren Sie die folgenden Netzwerkkomponenten.

    • Virtueller Basis-Switch und die Verwaltungs-Portgruppe für VMkernel.

    • Speichernetzwerk-Portgruppe für VMkernel.

    • Portgruppe für das Netzwerk virtueller Maschinen.

    • Eventuell zusätzliche virtuelle Switches und Portgruppen.

    • Distributed Switches, falls erforderlich (übertragen Sie die Portgruppen auf Distributed Switches, falls Sie sie verwenden).

    Speicher

    Konfigurieren Sie gemeinsam genutzten Speicher.

    Uhrzeiteinstellungen

    Konfigurieren Sie die Datums- und Uhrzeiteinstellungen.

    Sicherheit

    Konfigurieren Sie das Sicherheitsprofil.

    Authentifizierung

    Konfigurieren Sie die Authentifizierung.

    DNS und Routing

    Falls erforderlich, konfigurieren Sie DNS und die Routeneinstellungen.

    Andere

    Konfigurieren Sie die erweiterten Einstellungen oder andere Einstellungen, die für die Zielumgebung erforderlich sind.

Nächste Maßnahme

Erstellen Sie das Hostprofil anhand des Referenzhosts für die Verwendung mit allen anderen Zielhosts. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation Hostprofile.