Ein gut entworfener Referenzhost stellt Verbindungen zu allen Diensten, z. B. syslog, NTP usw., her. Die Einrichtung des Referenzhosts kann auch die Einrichtung von Sicherheit, Speicher, Netzwerk und ESXi Dump Collector umfassen. Sie können dann das Hostsetup auf andere Hosts mit Hostprofilen anwenden.

Die genaue Einrichtung Ihres Referenzhosts hängt von Ihrer Umgebung ab, Sie können aber die folgende Anpassung in Erwägung ziehen.

NTP-Server-Einrichtung

Wenn Sie Protokollierungsinformationen in großen Umgebungen erfassen, müssen Sie sicherstellen, dass die Protokollierungszeiten koordiniert sind. Legen Sie für den Referenzhost fest, dass er den NTP-Server in Ihrer Umgebung verwendet, auf den alle Hosts zugreifen können. Mit dem vicfg-ntp-Befehl können Sie einen NTP-Server angeben. Sie können den NTP-Dienst für einen Host mit dem Befehl vicfg-ntp oder über den vSphere Web Client starten und beenden.

Syslog Server-Einrichtung

Auf allen ESXi-Hosts wird ein syslog-Dienst (vmsyslogd) ausgeführt, der Meldungen vom VMkernel und anderen Systemkomponenten in einer Datei protokolliert. Sie können den Protokoll-Host angeben und Speicherort, Rotation, Größe und andere Attribute des Protokolls mit dem vCLI-Befehl esxcli system syslog oder über den vSphere Web Client verwalten. Die Einrichtung der Protokollierung auf einem Remotehost ist besonders wichtig für Hosts, die mit Auto Deploy bereitgestellt wurden und über keinen lokalen Speicher verfügen. Optional können Sie den vSphere Syslog Collector installieren, um Protokolle von allen Hosts zu erfassen.

Core-Dump-Einrichtung

Sie können Ihren Referenzhost so einrichten, dass er Core-Dumps an eine freigegebene SAN-LUN sendet, oder Sie können ESXi Dump Collector in Ihrer Umgebung installieren und den Referenzhost für die Verwendung von ESXi Dump Collector einrichten. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Konfigurieren des ESXi Dump Collector mit esxcli. Sie können ESXi Dump Collector entweder mithilfe der vCenter Server-Installationsmedien oder über den ESXi Dump Collector, der in der vCenter Server Appliance enthalten ist, installieren. Nach Abschluss der Installation wird der VMkernel-Arbeitsspeicher an den angegebenen Netzwerkserver gesendet, sobald das System einen kritischen Fehler feststellt.

Einrichtung der Sicherheit

In den meisten Bereitstellungen müssen alle Hosts, die Sie mit Auto Deploy bereitstellen, dieselben Sicherheitseinstellungen haben. Nehmen Sie alle Anpassungen an Ihrem Referenzhost vor. Sie können z. B. die Firewall so einrichten, dass bestimmte Dienste auf das ESXi-System zugreifen dürfen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu vSphere-Sicherheit. Die Einrichtung der Sicherheit umfasst auch gemeinsam genutzte Benutzerzugriffseinstellungen für alle Hosts. Sie erreichen einen vereinheitlichten Benutzerzugriff durch die Einrichtung Ihres Referenzhosts für Microsoft Active Directory.

Anmerkung:

Wenn Sie Active Directory mithilfe von Hostprofilen einrichten, werden die Kennwörter nicht geschützt. Verwenden Sie den vSphere-Authentifizierungsdienst zum Einrichten von Active Directory, um zu verhindern, dass die Active Directory-Kennwörter freigelegt werden.

Netzwerk- und Speichereinrichtung

Wenn Sie einen Satz von Netzwerk- und Speicherressourcen für die Verwendung durch Hosts reservieren, die mit Auto Deploy bereitgestellt wurden, können Sie Ihren Referenzhost so einrichten, dass er diese Ressourcen verwendet.

In sehr großen Bereitstellungen unterstützt die Referenzhost-Einrichtung einen Enterprise Network Manager, der alle Informationen von den verschiedenen Überwachungsdiensten in der Umgebung erfasst.

Abbildung 1. Auto Deploy-Referenzhost-Einrichtung
Auto Deploy Server und vCenter Server stellen über einen Switch eine Verbindung mit mehreren ESXi-Hosts her. Hosts verwenden entweder lokalen Speicher oder SAN-Speicher. Bei der Einrichtung des Referenzhosts, die auch die Einrichtung für DNS, NTP, syslog, Überwachung und mehr umfassen kann, wird der Referenzhost für den Syslog-Server, den DNS-Server oder den NTP-Server in der Umgebung konfiguriert.

Konfigurieren eines Auto Deploy-Referenzhosts beschreibt, wie Sie diese Einrichtung durchführen.