Wenn die vCenter Inventory Service-Datenbank beschädigt oder aus anderen Gründen nicht funktionsfähig ist, können Sie sie wiederherstellen. Sie sollten die vCenter Inventory Service-Datenbank zurücksetzen, wenn Sie die vCenter Server-Datenbank zurücksetzen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

ACHTUNG:

Das Zurücksetzen der vCenter Inventory Service-Datenbank kann zu Datenverlust führen. Führen Sie diesen Vorgang nur mit dem technischen Support von VMware aus.

Prozedur

  1. Halten Sie den vCenter Inventory Service an.
    1. Wählen Sie unter "Verwaltung" in der Windows-Systemsteuerung Dienste aus.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf VMware vCenter Inventory Service und wählen Sie Beenden aus.
  2. Öffnen Sie ein Befehlsfenster.
  3. Löschen Sie den gesamten Inhalt im Verzeichnis C:\Programme\VMware\Infrastructure\Inventory_Service\data.

    Wenn Sie vCenter Server nicht am Standardort C:\Programme\ installiert haben, passen Sie den Pfad entsprechend an.

  4. Ändern Sie das Verzeichnis auf C:\Programme\VMware\Infrastructure\Inventory_Service\scripts

    Wenn Sie vCenter Server nicht am Standardort C:\Programme\ installiert haben, passen Sie den Pfad entsprechend an.

  5. Führen Sie den Befehl createDB.bat ohne Argumente aus, um die vCenter Inventory Service-Datenbank wiederherzustellen.
  6. Starten Sie vCenter Inventory Service.
    1. Wählen Sie unter "Verwaltung" in der Windows-Systemsteuerung Dienste aus.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf VMware vCenter Inventory Service, und wählen Sie die Option Start aus.
  7. Ändern Sie das Verzeichnis auf C:\Programme\VMware\Infrastructure\VirtualCenter Server\isregtool.

    Wenn Sie vCenter Server nicht am Standardort C:\Programme\ installiert haben, passen Sie den Pfad entsprechend an.

  8. Führen Sie zum Aktualisieren der gespeicherten Konfigurationsinformationen des Inventory Service den Befehl register-is.bat aus.
    register-is.bat vCenter_Server_URL Inventory_Service_URL Lookup_Service_URL

    Verwenden Sie das folgende Beispiel als Modell.

    register-is.bat https://machinename.corp.com:443/sdk https://machinename.corp.com:10443 https://machinename.corp.com:7444/lookupservice/sdk

    In diesem Beispiel sind 443, 10443 und 7444 die Standard-HTTPS-Portnummern für vCenter Server, Inventory Service und vCenter Single Sign-On. Wenn Sie benutzerdefinierte Ports verwenden, ersetzen Sie die Portnummern im Beispiel durch die Portnummern, die Sie verwenden.

  9. Starten Sie vCenter Server neu.

Ergebnisse

Die vCenter Inventory Service-Datenbank wurde wiederhergestellt.