Leistungsmetriken werden in unterschiedlichen Diagrammtypen angezeigt, abhängig vom Typ der Metrik und dem Objekt.

Tabelle 1. Leistungsdiagrammtypen

Diagrammtyp

Beschreibung

Liniendiagramm

Zeigt Metriken für ein einzelnes Bestandsobjekt an. Die Daten für jeden Leistungsindikator werden im Diagramm als separate Linie dargestellt. Beispielsweise kann ein Netzwerkdiagramm für einen Host zwei Linien enthalten: eine für die Anzahl an empfangenen Paketen, und eine für die Anzahl an übertragenen Paketen.

Balkendiagramm

Zeigt Speichermetriken für Datenspeicher in einem ausgewählten Datencenter an. Jeder Datenspeicher wird im Diagramm als ein Balken dargestellt. Jeder Balken zeigt Metriken basierend auf dem Dateityp an: virtuelle Festplatten, Snapshots, Auslagerungsdateien und andere Dateien.

Tortendiagramm

Zeigt Speichermetriken für ein einzelnes Objekt an, basierend auf den Dateitypen oder den virtuellen Maschinen. Beispielsweise kann ein Tortendiagramm für einen Datenspeicher die Menge des Speicherplatzes anzeigen, die von den virtuellen Maschinen belegt wird, die am meisten Speicherplatz in Anspruch nehmen.

Stapeldiagramm

Zeigt Metriken für die untergeordneten Objekte mit den höchsten Statistikwerten an. Alle anderen Objekte werden zusammengefasst und die Summe wird mit der Bezeichnung Andere angezeigt. Beispielsweise zeigt das Stapeldiagramm für die CPU-Nutzung eines Hosts CPU-Nutzungsmetriken für die fünf virtuellen Maschinen auf dem Host an, die den höchsten CPU-Verbrauch haben. Die unter Andere angegebene Menge enthält die gesamte CPU-Nutzung der übrigen virtuellen Maschinen.

Die Metriken für den Host selbst werden in separaten Liniendiagrammen angezeigt.

Stapeldiagramme sind nützlich zum Vergleichen der Ressourcenzuteilung und der Nutzung mehrerer Hosts oder virtueller Maschinen. Standardmäßig werden die zehn untergeordneten Objekte mit den höchsten Datenindikatorwerten angezeigt.