In diesem Diagramm werden die zehn VM-Festplatten mit der höchsten durchschnittlichen Latenz für Lesevorgänge (in Millisekunden) dargestellt. Wenn die virtuelle Maschine ausgeschaltet ist, werden keine Daten angezeigt.

Dieses Diagramm befindet sich in der Ansicht Leistung der Registerkarte Leistung des Datenspeichers.

Tabelle 1. Datenindikatoren

Diagrammbezeichnung

Beschreibung

Durchschnittliche Latenz für Lesevorgänge pro VM-Festplatte

Die Latenz misst die Zeit, die zur Verarbeitung eines vom Gastbetriebssystem der virtuellen Maschine erteilten SCSI-Befehls benötigt wird. Die Kernel-Latenz ist die Zeit, die VMkernel für die Verarbeitung einer E/A-Forderung benötigt. Die Geräte-Latenz ist die Zeit, die die Hardware für die Verarbeitung der Forderung benötigt.

Gesamtlatenz = Kernellatenz + Gerätelatenz.

  • Indikator: Gesamtlatenz für Lesevorgänge

  • Statistiktyp: Absolut

  • Einheit: Millisekunden (ms)

  • Rollup-Typ: Durchschnitt

  • Erfassungsebene: 3