Sie können den SNMP-Agenten für ESXi zum Senden von Traps für virtuelle Maschinen und Umgebungs-Traps an Verwaltungssysteme verwenden.

Vorbereitungen

Für die SNMP-Konfiguration für ESXi ist der ESXCLI-Befehlssatz erforderlich. Weitere Informationen zum Zugriff auf ESXCLI finden Sie unter Erste Schritte mit vSphere-Befehlszeilenschnittstellen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie müssen zum Senden von SNMP v1/v2c-Traps mithilfe des SNMP-Agenten die Zieladresse (Empfänger), die Community und optional einen Port konfigurieren. Wenn Sie keinen Port angeben, sendet der SNMP-Agent Traps standardmäßig an den UDP-Port 162 auf dem Zielverwaltungssystem.

Weitere Informationen zum Konfigurieren von SNMP v3-Traps finden Sie unter Konfigurieren der SNMP v3-Ziele.

Wenn Sie ESXCLI-Befehle über vCLI verwenden, müssen Sie die Verbindungsoptionen angeben. Diese legen den Zielhost und die Anmeldedaten fest. Wenn Sie die ESXCLI-Befehle über die ESXi Shell direkt auf dem Host ausführen, ist die Angabe der Verbindungsoptionen nicht erforderlich. Weitere Informationen zu den Verbindungsoptionen finden Sie unter vSphere Command-Line Interface Concepts and Examples.

Prozedur

  1. Führen Sie den Befehl esxcli system snmp set --targets Zieladresse@Port/Community aus.

    Ersetzen Sie Zieladresse, Port und Community jeweils durch die Adresse des Zielsystems, die Portnummer, an die die Traps gesendet werden sollen, bzw. den Namen der Community. Jedes Mal, wenn Sie ein Ziel unter Verwendung dieses Befehls angeben, überschreiben die von Ihnen angegebenen alle vorher angegebenen Einstellungen. Trennen Sie zum Angeben von mehreren Zielen diese durch ein Komma.

    Geben Sie beispielsweise zum Senden von SNMP-Traps vom Host „host.example.com“ an Port 162 auf „target.example.com“ unter Verwendung der öffentlichen Community den Befehl esxcli system snmp set --targets target.example.com@162/public ein.

  2. (Optional) : Wenn der SNMP-Agent nicht aktiviert ist, aktivieren Sie ihn durch Eingabe des Befehls esxcli system snmp set --enable true.
  3. (Optional) : Senden Sie ein Test-Trap, um sicherzustellen, dass der Agent richtig konfiguriert ist, indem Sie esxcli system snmp test eingeben.

    Der Agent sendet eine warmStart-Trap an das konfigurierte Ziel.