Sie können eine gespeicherte Konfigurationsdatei importieren, um einen neuen vSphere Distributed Switch zu erstellen oder um einen zuvor gelöschten Switch wiederherzustellen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

In vSphere 5.1 oder höher können Sie einen Distributed Switch mit dem vSphere Web Client importieren.

Die Konfigurationsdatei enthält die Netzwerkeinstellungen für den Switch. Sie können den Switch damit auch in anderen virtuellen Umgebungen replizieren.

Anmerkung:

Sie können eine gespeicherte Konfigurationsdatei verwenden, um die Switch-Instanz, deren Hostzuordnungen und die Richtlinien zu replizieren. Die Verbindung von physischen Netzwerkkarten zu Uplink-Ports oder Ports in Linkzusammenfassungsgruppen kann nicht repliziert werden.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zu einem Datencenter.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Datencenter und wählen Sie Alle vCenter-Aktionen > Distributed Switch importieren.
  3. Wechseln Sie zum Verzeichnis der Konfigurationsdatei.
  4. Um dem Switch und seinen Portgruppen die Schlüssel aus der Konfigurationsdatei zuzuweisen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ursprünglichen Distributed Switch und Portgruppen-IDs beibehalten und klicken Sie auf Weiter.

    Wenn das Kontrollkästchen Ursprünglichen Distributed Switch und Portgruppen-IDs beibehalten aktiviert ist und Sie unter Verwendung der Konfigurationsdatei eines gelöschten Switches einen neuen Switch erstellen, werden alle Hosts, die mit dem gelöschten Switch verbunden waren, wieder hinzugefügt.

  5. Überprüfen Sie die Einstellungen für den Switch und klicken Sie auf Beenden.

Ergebnisse

Ein neuer Distributed Switch wird mit Einstellungen aus der Konfigurationsdatei erstellt. Wenn Informationen über verteilte Portgruppen in Ihrer Konfigurationsdatei enthalten sind, werden auch die Portgruppen erstellt.