In vSphere 5.1 und höher können Sie mithilfe der Benutzerschnittstelle der direkten Konsole (Direct Console User Interface, DCUI) die Verbindung zwischen vCenter Server und einem Host, der über einen Distributed Switch auf das Verwaltungsnetzwerk zugreift, wiederherstellen.

Vorbereitungen

Vergewissern Sie sich, dass für das Verwaltungsnetzwerk eine Portgruppe auf dem Distributed Switch konfiguriert ist.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Falls das Netzwerk-Rollback deaktiviert ist, wird durch eine fehlerhafte Konfiguration der Portgruppe für das Verwaltungsnetzwerk auf dem Distributed Switch die Verbindung zwischen vCenter Server und den Hosts, die diesem Switch hinzugefügt wurden, getrennt. Sie müssen mithilfe von DCUI mit jedem Host einzeln eine Verbindung herstellen.

Weitere Informationen zum Zugriff auf und zum Verwenden von DCUI finden Sie in der Dokumentation vSphere-Sicherheit.

Anmerkung:

Die Wiederherstellung der Verwaltungsverbindung auf einem Distributed Switch wird für statusfreie ESXi-Instanzen nicht unterstützt.

Prozedur

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit der DCUI des Hosts her.
  2. Wählen Sie im Menü Optionen der Netzwerkwiederherstellung die Option vDS wiederherstellen aus.
  3. Konfigurieren Sie die Uplinks und optional das VLAN für das Verwaltungsnetzwerk.
  4. Wenden Sie die Konfiguration an.

Ergebnisse

Die DCUI erstellt einen lokalen flüchtigen Port und wendet die von Ihnen für das VLAN und die Uplinks angegebenen Werte an. Die DCUI verschiebt den VMkernel-Adapter für das Verwaltungsnetzwerk auf den neuen lokalen Port, um die Konnektivität mit vCenter Server wiederherzustellen.

Nächste Maßnahme

Nachdem die Verbindung des Hosts zu vCenter Server wiederhergestellt wurde, korrigieren Sie die Konfiguration der verteilten Portgruppe und fügen den VMkernel-Adapter erneut zur Gruppe hinzu.