Die LACP-Unterstützung auf einem vSphere Distributed Switch ermöglicht Netzwerkgeräten die Aushandlung der automatischen Paketgenerierung für Links, indem LACP-Pakete an einen Peer gesendet werden. Für die LACP-Unterstützung auf einem vSphere Distributed Switch gelten jedoch einige Einschränkungen.

  • Die LACP-Unterstützung ist nicht kompatibel mit dem Software-iSCSI-Mehrfachpfad.

  • Die Einstellungen zur LACP-Unterstützung sind in Hostprofilen nicht verfügbar.

  • Die LACP-Unterstützung ist zwischen verschachtelten ESXi-Hosts nicht möglich.

  • Die LACP-Unterstützung funktioniert nicht mit dem ESXi Dump Collector.

  • Die LACP-Unterstützung funktioniert nicht mit der Portspiegelung.

  • Die Systemzustandsprüfung für Teaming und Failover funktioniert nicht für Ports von Linkzusammenfassungsgruppen. LACP überprüft die Konnektivität der Ports von Linkzusammenfassungsgruppen.

  • Die erweiterte LACP-Unterstützung funktioniert ordnungsgemäß, wenn der Datenverkehr pro verteiltem Port oder verteilter Portgruppe von nur einer Linkzusammenfassungsgruppe geregelt wird.

  • Die Unterstützung von LACP 5.1 funktioniert nur mit IP-Hash-Lastausgleich und Verbindungsstatus-Netzwerk-Failover-Ermittlung.

  • Die Unterstützung von LACP 5.1 stellt nur eine Linkzusammenfassungsgruppe pro Distributed Switch und pro Host bereit.