In vSphere 5.5 und höher können Sie bestimmte Netzwerkfunktionen auf dem Adapter einer virtuellen Maschine konfigurieren, dem eine virtuelle Funktion (VF) zugewiesen ist. Verwenden Sie Einstellungen für den Switch, für die Portgruppe oder für einen Port, je nachdem, welchen Typ der virtuelle Switch hat, der den Datenverkehr verarbeitet (Standard-Switch oder Distributed Switch).

Tabelle 1. Netzwerkoptionen für den Adapter einer virtuellen Maschine, der eine VF verwendet

Netzwerkoption

Beschreibung

MTU-Größe

Ändern Sie die MTU-Größe, beispielsweise zum Aktivieren von Jumbo-Frames.

Sicherheitsrichtlinie für VF-Datenverkehr

  • Wenn das Gastbetriebssystem die anfänglich festgelegte MAC-Adresse eines Netzwerkadapters einer virtuellen Maschine ändert, der eine VF verwendet, legen Sie die Option MAC-Adressänderungen fest, um an die neue Adresse eingehende Frames zu verwerfen oder anzunehmen.

  • Aktivieren Sie den globalen Promiscuous-Modus für die Netzwerkadapter von virtuellen Maschinen, auch für Adapter, die virtuelle Funktionen (VFs) verwenden.

VLAN-Tagging-Modus

Konfigurieren Sie das VLAN-Tagging für den Standard-Switch oder den Distributed Switch. Aktivieren Sie dazu VLAN Switch Tagging (VST) oder legen Sie fest, dass der gekennzeichnete Datenverkehr die virtuellen Maschinen erreicht, denen VFs zugeordnet sind, das heißt, aktivieren Sie Virtual Guest Tagging (VGT).