Dies ermöglicht den Datenverkehrsfluss an virtuelle Maschinen oder physische Adapter ohne zusätzliche Kontrolle bezüglich der Sicherheit oder QoS, indem die Richtlinie zum Filtern und Markieren von Datenverkehr deaktiviert wird.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Sie können die Richtlinie zum Filtern und Markieren des Datenverkehrs an einem bestimmten Port aktivieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Aktivieren der Filterung und Markierung des Datenverkehrs für einen verteilten Port oder einen Uplink-Port im vSphere Web Client.

Prozedur

  1. Suchen Sie im vSphere Web Client eine verteilte Portgruppe oder eine Uplink-Portgruppe.
    1. Wählen Sie einen Distributed Switch aus und klicken Sie auf die Registerkarte Verwandte Objekte.
    2. Klicken Sie auf Verteilte Portgruppen, um die Liste der verteilten Portgruppen anzuzeigen, oder klicken Sie auf Uplink-Portgruppen, um die Liste der Uplink-Portgruppen anzuzeigen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Portgruppe und wählen Sie Einstellungen bearbeiten aus.
  3. Wählen Sie Filtern und Markieren des Datenverkehrs.
  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü Status die Option Deaktiviert aus.
  5. Klicken Sie auf OK.