Sie können die TSO-Unterstützung auf einer virtuellen Maschine aktivieren, indem Sie den erweiterten VMXNET-Adapter für diese virtuelle Maschine verwenden.

Vorbereitungen

Um TSO zu verwenden, stellen Sie sicher, dass die virtuelle Maschine eines der folgenden Gastbetriebssysteme ausführt:

  • Microsoft Windows Server 2003 Enterprise Edition mit Service Pack 2 (32-Bit und 64-Bit) und höher

  • Red Hat Enterprise Linux 4 (64-Bit) und höher

  • Red Hat Enterprise Linux 5 (32-Bit und 64-Bit) und höher

  • SUSE Linux Enterprise Server 10 (32-Bit und 64-Bit) und höher

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Um TSO auf virtueller Maschinenebene zu aktivieren, müssen Sie vorhandene virtuelle Netzwerkadapter vom Typ „VMXNET“ oder „Flexibel“ durch erweiterte Netzwerkadapter vom Typ „VMXNET“ ersetzen. Durch diese Ersetzung kann sich die MAC-Adresse des virtuellen Netzwerkadapters ändern.

Prozedur

  1. Ermitteln Sie die virtuelle Maschine im vSphere Web Client.
    1. Wählen Sie ein Datencenter, einen Ordner, einen Cluster, einen Ressourcenpool oder einen Host aus und klicken Sie auf die Registerkarte Verwandte Objekte.
    2. Klicken Sie auf Virtuelle Maschinen und wählen Sie die virtuelle Maschine aus der Liste aus.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Verwalten der virtuellen Maschine Einstellungen > VM-Hardware aus.
  3. Klicken Sie auf Bearbeiten und wählen Sie die Registerkarte Virtuelle Hardware aus.
  4. Erweitern Sie den Abschnitt „Netzwerkadapter“, und notieren Sie sich die Netzwerkeinstellungen und die MAC-Adresse für den Netzwerkadapter.
  5. Klicken Sie auf Entfernen, um den Netzwerkadapter aus der virtuellen Maschine zu entfernen.
  6. Wählen Sie im Dropdown-Menü Neues Gerät die Option Netzwerk und klicken Sie auf Hinzufügen.
  7. Wählen Sie im Dropdown-Menü Adaptertyp die Option VMXNET 2 (Erweitert) oder VMXNET 3 aus.
  8. Legen Sie die vom alten Netzwerkadapter verwendete Netzwerkeinstellung und die MAC-Adresse fest.
  9. Klicken Sie auf OK.

Nächste Maßnahme

Wenn die virtuelle Maschine nicht bei jeder Aktivierung auf das Upgrade von VMware Tools eingestellt ist, müssen Sie VMware Tools manuell aktualisieren.