Hosts werden nicht ausgeschaltet, wenn die gesamte Clusterlast niedrig ist.

Problem

Hosts werden nicht ausgeschaltet, wenn die gesamte Cluster-Last niedrig ist, da zusätzliche Kapazität für HA-Failover-Reservierungen benötigt wird.

Hosts werden möglicherweise aus den folgenden Gründen nicht ausgeschaltet:

  • Die erweiterten Optionseinstellungen für MinPoweredOn{Cpu|Memory}Capacity müssen erfüllt werden.

  • Virtuelle Maschinen können wegen ihrer Ressourcenreservierungen, ihrer VM/Host-DRS-Regeln, ihrer VM/VM-DRS-Regeln, der Tatsache, dass sie nicht DRS-aktiviert sind, oder ihrer Inkompatibilität mit Hosts, die über verfügbare Kapazitäten verfügen, nicht auf weniger Hosts konsolidiert werden.

  • Lasten sind instabil.

  • Für den DRS-Migrationsschwellenwert ist die höchste Einstellung festgelegt und er lässt nur obligatorische Verschiebungen zu.

  • vMotion kann nicht ausgeführt werden, da es nicht konfiguriert ist.

  • DPM ist deaktiviert auf den Hosts, die möglicherweise ausgeschaltet sind.

  • Hosts sind für das Verschieben von virtuellen Maschinen auf einen anderen Host nicht kompatibel.

  • Der Host besitzt keine Wake-on-LAN-, IPMI- oder iLO-Technologie. Eines davon ist erforderlich, damit DPM einen Host in den Standby-Modus versetzen kann.

Ergebnisse

Beheben Sie das Problem, das das Ausschalten der Hosts verhindert, wenn die gesamte Clusterlast niedrig ist.