Ein Cluster hat ein Lasten-Ungleichgewicht bei Ressourcen.

Problem

Aufgrund von ungleichen Ressourcenanforderungen von virtuellen Maschinen und unterschiedlichen Kapazitäten von Hosts kann ein Cluster möglicherweise das Gleichgewicht verlieren.

Folgende Ursachen sind möglich, warum in einem Cluster ein Lasten-Ungleichgewicht auftritt:

  • Der Migrationsschwellenwert ist zu hoch.

    Ein höherer Schwellenwert macht es wahrscheinlicher, dass im Cluster ein Lasten-Ungleichgewicht auftritt.

  • Die VM/VM- oder VM/Host-DRS-Regeln verhindern das Verschieben der virtuellen Maschinen.

  • DRS ist für mindestens eine virtuelle Maschine deaktiviert.

  • Ein Gerät, das auf einer oder mehreren virtuellen Maschinen gemountet ist, sorgt dafür, dass DRS die virtuelle Maschine nicht verschieben kann, um die Last auszugleichen.

  • Die virtuellen Maschinen sind nicht mit dem Host kompatibel, auf den DRS sie verschieben würde. Dies bedeutet, dass mindestens einer der Hosts im Cluster für die virtuellen Maschinen, die migriert würden, nicht kompatibel ist. Wenn beispielsweise die CPU von Host A nicht vMotion-kompatibel mit der CPU von Host B ist, wird Host A inkompatibel für eingeschaltete virtuelle Maschinen, die auf Host B ausgeführt werden.

  • Es würde die Leistung der virtuellen Maschine eher beeinträchtigen, wenn sie verschoben würde. Es wäre besser, sie dort auszuführen, wo sie sich gerade befindet. Dies könnte auftreten, wenn die Last instabil ist oder die Kosten der Migration im Vergleich zu dem Nutzen, der aus dem Verschieben der virtuellen Maschine gezogen wird, zu hoch sind.

  • vMotion ist für die Hosts im Cluster nicht aktiviert oder eingerichtet.

Ergebnisse

Beheben Sie das Problem, das das Lasten-Ungleichgewicht verursacht.